Synology NAS und Telekom Router – Port freigeben

Mit einem Synology NAS haben Sie die Möglichkeit Ihre Daten zu sichern, Kontakte und Kalendereinträge zu verwalten, iCloud & Co. abzulösen und vieles mehr. Damit Sie über das Internet auf das Synology NAS zugreifen können, muss ggf. eine Portweiterleitung eingerichtet werden.

Bestimmte Anwendungen auf dem NAS lassen sich nur über das Internet nutzen, wenn der entsprechende Port freigegeben ist. Wenn Sie das NAS nur als Datenspeicher nutzen, müssen Sie keinen Port freigeben. Wird das NAS als zentraler Speicher für Kontakte und Kalendereinträge genutzt, welche vom Smartphone abrufbar sein sollen, müssen Sie einen Port freigeben, um die Funktion nutzen zu können.

Dienste auf dem Synology NAS – Portfreigabe

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Diensten auf dem Synology NAS. Es muss nicht für jeden Dienst eine Änderung am Router (Firewall) vorgenommen werden, um diesen auch über das Internet nutzen zu können. Für die meisten Dienste ist keine Portfreigabe notwendig.

Dienst auf dem NASZugriff über das InternetPortfreigabe
File StationJaNein
Photo StationJaNein
Cloud StationJaJa, Port 6690
KalendereinträgeJaNein
Adressbuch (Kontakte)JaJa, Port 8443
Administration des NAS
(Quickconnect ID)
JaNein

Wie Sie an der Tabelle erkennen können, sind für die meisten Dienste keine Portfreigaben notwendig. Beim Adressbuch ist es wichtig, dass dieser Dienst auch über das Internet erreichbar ist, da ich meine Kontakte über das NAS verwalte. Mein Smartphone verbindet sich mit dem Synology NAS, um die Kontakte abzurufen. Da ich mich die meiste Zeit nicht im heimischen WLAN aufhalte, muss ein Zugriff über das Internet funktionieren. Dazu ist eine Portweiterleitung zum NAS notwendig.

Port am Telekom Router (Speedport W 921v) freigeben

Eine Portweiterleitung am Speedport Router der Telekom ist schnell und einfach eingerichtet. Für die Anmeldung am Speedport benötigen Sie einen Benutzernamen und das entsprechende Passwort. Geben Sie in der Adresszeile des Internet-Browser speedport.ip ein, um eine Verbindung mit dem Router herzustellen. Wenn Sie sich erfolgreich angemeldet haben, wählen Sie oben die Option Internet.

Speedport W 921v Menü

Auf der linken Seiten klicken Sie jetzt auf Portfreischaltung, um einen Port am Speedport Router freizugeben.

Speedport W 921v - Einstellung zur Portfreischaltung

Im letzten Schritten müssen Sie den Port eingeben, den Sie weiterleiten (freigeben) möchten. Sie können beim Telekom Speedport Router einen oder mehrere Ports an eine Adresse weiterleiten. Der öffentliche Port für den Kontakte Dienst (CardDAV Server) der Synology lautet 8443. Tragen Sie den Port 8443 in die entsprechenden Feldern ein.

Speedport W 921v - Einstellung zur Portfreischaltung - Port freigeben

Mehrere Ports können Sie freigeben, indem Sie den Portbereich (z.B. 8440 – 8446) eintragen. Zum Schluss speichern Sie die Einstellungen und melden sich beim Router ab. Die Protfreigabe ist nun eingerichtet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.