Welche Festplatten im NAS verwenden?

Ich bekomme oft die Frage gestellt, welche Festplatten für ein NAS geeignet sind. In erster Linie müssen sie mit dem NAS kompatibel sein. Beim Kauf eines NAS haben Sie die Möglichkeit passenden Platten im Bundle auszuwählen, oder das Gerät ohne zu erwerben.

Mein Synology NAS (DS718+) habe ich ohne Festplatten erhalten, um bei der Auswahl der Speichermedien flexibler zu sein. So können Sie bestimmen, welche Sie einsetzen möchten. Der Kauf von separaten HDDs ist meist günstiger und die Auswahl ist deutlich größer, als einen fertig bestückten NAS Server (Bundle) zu ordern. Bei Synology gibt es eine Kompatibilitätsliste, welche Platten für mein NAS freigegeben sind.

Das richtige Festplatten Format

Festplatten für ein NAS gibt es im 3,5 oder 2,5 Zoll Format. 3,5 Zoll unterstützen die meisten NAS Hersteller. Beim kleinen 2,5 Zoll Formfaktor sollten Sie vor dem Kauf die Kompatibilität mit dem NAS prüfen. Synology hat NAS Geräte für kleine 2,5 Zoll Platten im Portfolio. Sie verbrauchen weniger Strom, sind leiser und haben eine bessere Leistung gegenüber den üblichen 3,5 Zoll Festplatten.

Synology NAS und Seagate IronWolf Festplatten

Wie nutzen Sie das NAS?

Für den Kauf der Festplatten ist es entscheidend, wie Sie das NAS nutzen. Läuft es im 24-Stunden-Betrieb, oder schalten Sie das NAS nur ein, wenn Sie es benutzen möchten. Für einen 24-Stunden-Betrieb benötigen Sie Speichermedien, die für den Dauerbetrieb ausgelegt sind. Bei der Nutzung nach Bedarf könnten Sie auch normale Desktop Festplatten verwenden. Das empfehle ich jedoch nicht. Verwenden Sie spezielle NAS Festplatten die mit Ihrem NAS kompatibel sind.

Performance der Festplatte

Um Daten schnell von dem Speichermedium abzurufen und zu speichern ist die Performance der Festplatten kein entscheidender Faktor. Vielmehr spielt die Netzwerk-Geschwindigkeit eine Rolle. Mit meinen Seagate IronWolf Festplatten habe ich eine maximale kontinuierliche Datenübertragungsrate von 210 MB/s. Mein Heimnetzwerk kann bis zu 1 GBit/s (100 MB/s) maximal übertragen. Somit reize ich die Festplattengeschwindigkeit nicht aus und das Netzwerk ist bei mir der limitierende Faktor.

Bei der Auswahl der richtigen Festplatte für ein NAS-System sind drei Faktoren besonders wichtig: die Anzahl der Platten je NAS-Lösung, die Zuverlässigkeit der Platten im Verhältnis zur erwarteten Belastung und die erforderliche Systemleistung. Seagate bietet Festplatten für NAS-System in allen Einsatzbereichen an, vom Heimbüro bis zum Großunternehmen.

Mein Festplatten sind ideal für NAS-Systeme in vernetzten Wohnungen, Klein- und Heimbüros sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen. Die Platten verbrauchen 0,8 W im Standby- und 7,9 W im Betriebsmodus.

Wie große sollte die Festplatte sein?

Die Größe der Festplatte hängt von Ihrem aktuellen Platzbedarf ab und sollte auch die zukünftige Entwicklung berücksichtigen. Wenn Sie derzeit 2 TB Daten besitzen, würde ich mindestens eine 6 TB große Festplatte wählen. Wenn Sie ein NAS mit mehreren Einschüben verwenden, können Sie den Speicherplatz später aufrüsten. Meine Empfehlung bei einer Neueinrichtung ist, lieber wenige große Festplatten, als mehrere Kleine einzusetzen. Die folgenden Angaben gelten für den 3,5 Zoll Formfaktor. Bei gleicher Kapazität kosten größere PlattenNA in der Regel weniger. Es ist günstiger eine 8 TB, als vier 2 TB Festplatten zu kaufen. Sie verbrauchen weniger Strom und die Geräuschentwicklung ist geringer. Ich rechne mir vor dem Kauf auch immer den aktuellen TB Preis pro Festplatte aus. 3 TB, 4 TB und 6 TB Festplatten bekommen Sie aktuell für ca. 30 Euro pro TB.

Seagate IronWolf Festplatten

Spezielle Festplatten für ein Synology NAS

Ich verwende für mein Synology NAS nur Seagate IronWolf NAS-Festplatten. Mit diesen Platten habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie sind für den Dauerbetrieb im NAS vorgesehen. Mehrere Benutzer können problemlos Daten auf den NAS Server hoch- oder von dort herunterladen. Sie eignen sich außerdem für Desktop-RAID und Server Systeme, Multimedia-Serverspeicher und private Clouds. Eine mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen von 1 Mio. Stunden und eine beschränkte 3-Jahres-Garantie sorgen im Vergleich zu Desktop-Festplatten für geringe Wartungskosten.

Die speziell für den Einsatz in NAS-Systemen optimierte IronWolf Festplatten bieten mir in Kombination mit meinem Synology NAS und dem in das Synology Betriebssystem (DiskStation Manager) integrierte IronWolf Health Management den besten Schutz für meine Daten durch:

  • Workloads berücksichtigende Überwachung mit hoher Sicherheit durch Benachrichtigungen
  • Benachrichtigungen zum Zustand der Festplatte mit dem Synology DiskStation Manager
  • Intelligente Analyse mit Umwelt- und Betriebsempfehlungen
  • Automatische Erkennung der DSM-kompatiblen IronWolf Platten (es ist keine zusätzliche Software oder Einrichtung notwendig)
Synology DSM - Speicher-Manager Seagate IronWolf

In dem Screenshot kann man sehr gut erkennen, wie das „Gesundheitsmanagement“ permanent die Umgebungs- und Betriebsbedingungen der Platten beobachtet und analysiert. Dazu werden Parameter wie Temperatur, Erschütterungen oder Vibrationen ausgewertet. Zusätzlich erhalte ich Empfehlungen über ggf. vorbeugende Maßnahmen, um einen sicheren und störungsfreien Betrieb zu gewährleisten.

Seagate IronWolf Festplatten im Synology NAS einbauen

Der Einbau der Seagate IronWolf Festplatten in meinem Synology NAS (DS718+) ist einfach und schnell erledigt. Für die Montage benötige ich kein Werkzeug, da die Platten über einen speziellen Mechanismus im Einbaurahmen fixiert werden. Zum Einbau muss ich nur die Halteklammer von der Seite des Rahmens entfernen.

Seagate IronWolf Festplatte im Einbaurahmen

Ich setze die Festplatten in der richtigen Position ein und fixieren sie mit Hilfe der Halteklammern. Die bestückten Einschübe kann ich jetzt in das Synology NAS schieben.

Die Montage hat ohne Probleme funktioniert und mein NAS ist nun betriebsbereit. Nach dem ersten Start muss ich die Seagate Festplatten über den Synology Speicher-Manager einrichten.

Fazit

Ich bin mit den Seagate IronWolf Festplatten sehr zufrieden. Die Montage im Synology NAS funktioniert ohne Problem. Die Fixierung der Platten im Einbaurahmen ist ausreichend und stabil. Schneller lässt sich eine Festplatte in einem NAS nicht einbauen. Die IronWolf sind speziell für den 24-Stunden-Dauerbetrieb ausgelegt und bieten durch die Statusinformationen einen ausreichende Überwachung und Systemzuverlässigkeit.

Einkaufsliste

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.