Problem mit Bluetooth und WLAN – Eine schnelle Lösung gibt es hier!

Probleme mit Bluetooth und Wlan? Schlechte Verbindung wenn beide Module aktiv sind? Die Lösung scheint kompliziert ist aber ganz einfach. Lesen Sie hier meinen Artikel.

Bluetooth und WLAN gemeinsam nutzen – Problem

Möchte man Bluetooth und WLAN gemeinsam aktiv betreiben, kann es schnell zu einer schlechten WLAN- oder Bluetooth-Verbindung kommen. Ein Anwendungsfall wäre, sie streamen Musik aus dem Internet oder von dem Media Server und möchten den Sound vom Laptop oder Tablet-PC über Bluetooth an die HIFI-Anlage senden. Es kann jetzt vorkommen, dass die WLAN Verbindung stark reduziert wird oder der Sound nicht mehr störungsfrei an die Anlage gesendet werden kann. Das hängt damit zusammen, dass WLAN und Bluetooth auf der gleichen Frequenz von 2,4 GHz senden. Sind nun beide Module am Laptop, Tablet-PC oder Smartphone aktiv, kann es zu Störungen kommen. Normalerweise sucht das WLAN selbstständig einen störungsfreien Kanal. Da in Mehrfamilienhäuser oft sehr viele WLAN-Netze aktiv sind, wird die Suche nach einem störungsfreien Kanal nicht möglich sein.

Problem mit Galaxy Tab 10.1

Ich konnte dieses Problem nachstellen. Ich habe mit meinem Galaxy Tab 10.1 ein HD Video von YouTube geschaut. Sobald ich das Bluetooth einschalte und das Galaxy Tab 10.1 mit dem schnurlosen Musikadapter verbinde, fängt das Video bei YouTube an zu ruckeln. Die Übertragungsgeschwindigkeit des WLAN wird so gestört, das eine fehlerfreie Übertragung nicht mehr möglich ist. Deaktiviere ich das Bluetooth, läuft die WLAN Verbindung wieder ohne Probleme. Das HD Video lässt sich störungsfrei anschauen.

Die Lösung für Bluetooth und WLAN Probleme

Die Lösung für dieses Problem ist relativ einfach. Das Galaxy Tab 10.1 kann WLAN über 5 GHz übertragen. Es muss nur der WLAN Router auf 5 GHz umgestellt werden und das Problem ist behoben. WLAN und Bluetooth funken jetzt auf unterschiedlichen Frequenzen. Ich kann nur empfehlen, dass WLAN auf 5 GHz umzustellen. In diesem Frequenzbereich gibt es nur sehr wenige WLAN-Netze und die Geschwindigkeit wird dadurch auch erhöht. Ich würde schätzen, dass bestimmt über 90% der privaten WLAN Router im 2,4 GHz Bereich funken. Dieser Frequenzbereich ist damit in dicht besiedelten Gebieten völlig überlastet und die WLANs der Hausbewohner stören sich gegenseitig.

5 GHz WLAN Router

5 GHz WLAN Stick

Viele Geräte unterstützen den 5 GHz Standard leider noch nicht. Wenn Sie solch ein Gerät (2,4 GHz) einsetzen und gleichzeitig eine Bluetooth Verbindung aufbauen müssen, können Sie alternativ einen 5 GHz WLAN Stick verwenden. Die Sticks lassen sich schnell einrichten und können an mehreren Geräten (PC oder Notbook) verwendet werden.

10 Kommentare
  1. Johann sagte:

    Bei Youtube ruckelt es zeitweise fürchterlich mit Bluethooth.
    WLAN auf 5 Giga voreingestellt.
    Bei Groove Music, nix Probleme.

    Vefügbare Netze? Ganz viele …!
    Bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als all den netten Nachbarn nahe zu legen ihre Kisten ein für alle mal auszuschalten. Andernfalls …

    Antworten
  2. happypommes sagte:

    Das Wlan auf 5Ghz umzustellen wäre eine Lösung, ja. Die Sache hat nur einen Haken welcher hier vergessen wurde zu erwähnen…!
    Die genutzten Endgeräte müssen auch 5Ghz unterstützen sonst läuft da nämlich nichts.
    Heißt also wenn bei euch im Heimnetz alle Geräte (Handys, Fernseher, etc.) nur 2,4 Ghz unterstützen und ihr Wlan auf 5Ghz umstellt finden eure Geräte kein Wlan mehr.
    Also vorher informieren ob alle Geräte auch auf 5Ghz laufen ;)
    Wenn ihr nicht unbedingt die neuesten Geräte Zuhause nutzt ist es eher unwahrscheinlich das diese auch mit 5Ghz laufen….

    Antworten
  3. Anonymous sagte:

    Hallo kann meine Samsung Wireless Boxen nicht mit der Soundbar verbinden , ebenfalls Samsung. Mit Fernseher funktioniert es ! Hat einer ne Idee? Danke

    Antworten
  4. carsten sagte:

    is ja nett gemeint und es beseitigt vermutlich auch alle probleme wenn das wlan auf 5ghz läuft, aber wenn es tage gibt, an denen 2,4ghz wlan und alle bluetooth geräte problemlos nebeneinander laufen und dann sporadisch aussetzer sowohl beim bt-verkehr als auch beim wlan auftreten, so klingt die lösung eher nach fehlerbehebung im sinne des marketings für wlan 5ghz als nach ursachenforschung..

    Antworten
  5. tom sagte:

    super idee, aber woran liegt es wohl, dass 90 % der haushalte das 2,4er netz belasten? richtig, weil eine riesige zahl an geräten kein 5 ghz kann. habe das problem mit einem acer switch one (mit allen optionen) und einer logitech master 2s gekoppelt per bt. das acer kann es nicht, das 10.1 lenovo, welches anfang des jahres gekauft wurde auch nicht und ältere meiner hw auch nicht.. weg schmeißen? rockefeller ist man auch nicht, als was nun? aber ihre absichten waren gut gemeint, also trotzdem danke ;) gruss

    Antworten
    • Micha sagte:

      Hallo Tom,

      ich kann deinen Ärger sehr gut nachvollziehen. Geräte die den 5 GHz Standard nicht unterstützen, würde ich auch nicht entsorgen. Als Alternative kannst du einen 5 GHz WLAN Stick verwenden. Ich habe im Artikel noch eine Empfehlung für einen 5 GHz aufgelistet.

      Beste Grüße

      Antworten
  6. Rainer Rönsch sagte:

    Für den augenöffnenden Artikel bin ich dankbar, aber ich habe eine Frage: Kann sich an der neuen Version von Android etwas geändert haben, was diesen Konflikt Bluetooth contra WLAN verschärft? Bisher hatte ich diese Probleme nicht, jetzt aber so arg, dass WLAN immer wieder angebliche Authentifizierungsfehler meldet, dann mit dem unveränderten Passwort eine Weile wieder da ist, ehe das böse Spiel von vorn beginnt. Ich verzichte nun auf die Synchronisierung meines Fitbit mit Bluetooth und mache das „wie im vorigen Jahrhundert“ mit einem Dongle auf dem Notebook.

    Antworten
    • Micha sagte:

      Hallo Rainer,

      meiner Meinung nach sollte das nicht mit dem neuen Android Update zu tun haben. Das ist eher hardwarespezifisch. Wenn dein WLAN Router 5 GHz unterstützt, würde ich diese Frequenz empfehlen. Mein iPhone ist die ganze Zeit per Bluetooth mit meiner Apple Watch gekoppelt. Probleme mit dem WLAN habe ich nicht. Fast alle aktuellen Geräte unterstützen 5 GHz. Ich bin mir nicht sicher, ob das Authentifizierungsproblem mit dem WLAN zusammenhängt. Tritt das Problem auch auf, wenn du das Bluetooth am Smartphone komplett deaktivierst?

      Beste Grüße

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.