Startseite: Multimedia Blog > DLNA, UPnP > Hardware > HDTV > Technik > Digitales Satelliten-TV ohne Antennenkabel – Wie funktioniert das? Was wird benötigt?

Digitales Satelliten-TV ohne Antennenkabel – Wie funktioniert das? Was wird benötigt?

Digitales Sat-TV oder HDTV über die Stromleitung übertragen. Welche Hardware wird benötigt? Wie funktioniert es?

Antennenkabel verlegen – Das war gestern!

Wenn Sie eine Sat-TV Anlage an Ihrem Haus/Wohnung angeschlossen haben, muss in jedes Zimmer Antennenkabel verlegt werden, wo Sie Fernsehen schauen möchten. Das Verlegen ist oft sehr umständlich und kostet Zeit und Geld. Eine andere Möglichkeit wäre, dass vorhandene Stromnetz zu nutzen.

Stromnetz für digitales Sat-TV oder HDTV nutzen

Sie können die Sat-Signale auch über das vorhandene Stromnetz übertragen. Dazu wird ein Develo dLAN TV Sat 2400-CI+ Receiver benötigt. Das Sat-Signal kann dann an jeder Steckdose im gleichen Stromkreis abgegriffen werden. Das aufwendige Verlegen von Koaxialkabel entfällt.

Funktionsweise Develo dLAN TV Sat 2400-CI+

Im Lieferumfang des Develo Paketes ist alles enthalten, was Sie zur Übertragung der digitalen Sat-TV/HDTV Signale benötigen. Ein TV-Sat-Tuner, zwei PowerLAN-Adapter, eine IP-Set-Top-Box (Sat-Receiver) und Anschlusskabel bekommen Sie geliefert.

Der TV-Sat-Tuner wird zwischen Satellitenschüssel (LNB oder Multischalter) und dem PowerLAN-Adapter geschaltet. Damit werden die Sat-TV/HDTV Signale über das Stromnetz verteilt. Auf der anderen Seite wird der PowerLAN-Adapter mit der IP-Set-Top-Box verbunden. Die IP-Set-Top-Box kann ganz normal über HDMI an den Fernseher angeschlossen werden.

Übertragung von HDTV

Hochwertiges HDTV (1080i) kann über das Develo dLAN TV Sat 2400-CI+ problemlos übertragen werden. Die Bilder werden ohne Störungen durch das Stromnetz verteilt. Es gibt keinen Qualitätsunterschied zum direkten Anschluss an eine Satelliten-Anlage.

Vorteile Develo dLAN TV Sat 2400-CI+

– die Installation ist kinderleicht und dauert nur wenige Minuten
– über die CI+ Schnittstelle können auch Pay-TV Sender empfangen werden
– das Gerät ist UPNP/DLNA fähig, es können Filme, Bilder usw. aus dem Heimnetzwerk abgespielt werden
– die Box hat einen Dual-Tuner, somit kann ein Sender geschaut und ein anderer aufgenommen werden
– internetbasierende Medienangebot (z.B. Mediathek) können abgespielt werden
– das laufende Programm kann angehalten und später weitergeschaut werden (Timeshift)
– Dolby Digital, Full HD, DVB-S2 Standard, Elektronischer Programmguide (EPG)
– Digitale AV-Ausgänge, HDMI und SPDIF
– PVR Ready, Aufnahme auf externen USB Geräten (USB Stick, USB Festplatte)

Preis

Das Gerät gibt es derzeit für ca. 400 Euro bei Amazon. Das hört sich jetzt erstmal viel an, aber der Lieferunfang inkl. der dLAN-Adapter ist sehr gut. Sie können sofort loslegen.

Devolo dLAN TV Sat 1300-HD Starter Kit

Wer nicht 400 Euro ausgeben will kann sich auch das passende Starter Kit von Devolo zulegen. Das kostet nur die Hälfte.

Devolo dLAN TV Sat 1300-HD Starter Kit


Ein Kommentar

  1. Hallo,

    bezogen auf Ihren Artikel „Digitales Satelliten-TV ohne Antennenkabel – Wie funktioniert das? Was wird benötigt?“, muss ich Ihnen mitteilen, dass das zwar alles ganz toll klingt, aber im richtigen Leben eben nicht so schön funktioniert. Der Grund dafür scheint mir der Receiver zu sein. Ich habe 2016 solch ein Set von Devolo im Netz erstanden und installiert. Zu meinem Erstaunen funktionierte es, aber eben nicht lange. Dann gab das System kein Signal mehr von sich. Ein mit bekannter Bastel-Guru lokalisierte den Receiver als Fehlerquelle und wechselte in ihm irgendetwas aus. Keine Ahnung was, egal es ging wieder. Nur egen nicht lange. Etwa ein halbes Jahr hatte ich das Gerät nicht betrieben, weil kein Fernseher mehr vorhanden war. Nach einer neuerlichen Aktivierung das gleiche Spiel: Kein Antennensignal vorhanden, Devolo hat mal wieder die Arbeit eingestellt … alles Schrott und nicht ausgereift. Bei Devolo wigelt man ab und verweist darauf, die Receiver, die es jeztz nicht mehr gibt, auch nur zugekauft zu haben. Toller Service …

    Mit freundlichen Grüßen Uwe-Jens Igel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.