Onkyo TX-NR696 einrichten und einstellen – Sound verbessern

Meinen Onkyo TX-NR696 AV-Receiver richte ich mit Hilfe des Setup-Assistenten ein. Nach der automatischen Konfiguration des Receivers kann ich den Großteil der Funktionen nutzen. Um den Sound im Wohnzimmer weiter zu verbessern, habe ich noch ein paar zusätzliche Einstellungen vorgenommen.

Die Einstellungsmöglichkeiten beim Onkyo TX-NR696 sind sehr vielfältig. Die optimalen Einstellungen für den Sound hängen sehr stark vom Nutzer ab. Auch die Raumgröße und die Einrichtung spielen eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Die für mich perfekte Sound-Abstimmung habe ich durch viel testen und probehören ermittelt.

Onkyo TX-NR696

Für meine Grundeinstellungen verwende ich als Referenz immer den gleichen Song und Film (Dolby Audio Format). So kann ich die Unterschiede der einzelnen Parameter besser hören. Für die Abstimmung nehme ich mir Zeit. Das kann sich auch mal über ein paar Wochen hinziehen, da ich anfangs nicht alle Funktionen ausprobiere. Ein ordentliches Grund-Setup lässt sich jedoch relativ schnell einstellen. Anschließend kümmere ich mich um die Feinabstimmung.

Anschließen der Lautsprecher

Ich muss die Buchsen des Onkyo TX-NR696 und der Lautsprecher für jeden Kanal korrekt miteinander verbinden. + Seite an + Seite und – Seite an – Seite.

Lautsprecherkabel anschließen

Wenn der Anschluss falsch ausgeführt wird, kann die Basswiedergabe aufgrund der Phasenumkehr beeinträchtigt sein. Ich habe das Lautsprecherkabel ca. 15 mm an beiden Enden abisoliert und Bananen-Stecker montiert. Die Bananen-Stecker lassen sich einfacher in den Receiver und die Lautsprecher stecken.

Anschluss Bananen-Stecker

Wenn ich keine Bananen-Stecker verwende muss ich darauf achten, dass die freiliegenden Drähte an der Spitze der angeschlossenen Lautsprecherkabel so verdrillt sind, dass die Drähte beim Anschließen nicht aus der Lautsprecherklemme herausragen. Wenn die freiliegenden Drähte die Rückseite berühren oder das (+)- und das (-)-Kabel einander berühren, kann eine Fehlfunktion auftreten.

Vorsicht Drähte berühren sich

Mein Basis-5.1-Kanalsystem habe ich wie auf dem Foto beschrieben angeschlossen.

5.1-Kanalsystem

Fernseher anschließen

ARC kompatibler Fernseher: Meinen Fernseher habe ich über den MAIN ARC des Receiver mit einem HDMI Kabel verbunden. Wenn der Fernseher die ARC-Funktion (Audio Return Channel) unterstützt, würde ich nur das HDMI Kabel verwenden. Der Sound wird über das HDMI Kabel übertragen. Ich muss darauf achten, dass ich eine ARC-kompatible HDMI IN-Buchse am Fernseher verwende.

ARC Fernseher

Nicht ARC kompatibler Fernseher: Wenn mein Fernseher die ARC-Funktion nicht unterstützt, muss ich neben dem HDMI Kabel noch ein digitales optisches Kabel anschließen. Der Sound vom Fernseher wird dann über das optische Kabel übertragen. Wenn ich einen Kabel-/Satelitt-/IP-Digitalempfänger an die Eingangsbuchse des Receivers anschließe, um fernzusehen (ohne den eingebauten Tuner des Fernsehers zu verwenden), ist die Verbindung mit einem digitalen optischen Kabel oder einem analogen Audiokabel nicht erforderlich.

Nicht ARC Fernseher

Ich kann empfehlen ein 4K HDMI Kabel zum Anschließen der Geräte zu verwenden. Mit diesem habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Angebot
KabelDirekt - 4K HDMI Kabel - 2m - kompatibel mit (HDMI 2.0a/b 2.0, 1.4a, 4K Ultra HD, 3D, Full HD,...
Weiteres Zubehör auf amazon.de/kabeldirekt
7,99 EUR −1,53 EUR 6,46 EUR

Anschließen von Wiedergabegeräten

An meinem Receiver habe ich drei Wiedergabegeräte angeschlossen. Alle drei Geräte sind über HDMI verbunden. Beim Anschließen verwende ich die vordefinierten Eingangskanäle. Der Blu-Ray Player steckt am HDMI 1 (BD / DVD), der Telekom Media Receiver 401 am HDMI 3 (CBL / SAT) und die Amazon Fire TV Box am HDMI 4 (STRM BOX).

Anschluss Wiedergabegeräte

Netzwerkverbindung

Der Onkyo TX-NR696 kann über LAN oder WiFi mit dem Netzwerk verbunden werden. Mit der Netzwerkverbindung kann ich Netzwerkfunktionen wie Internetradio nutzen. Wenn ich den Receiver über ein Netzwerkkabel mit meinem Router (DHCP aktiviert) verbinde, funktioniert die Verbindung mit dem Netzwerk sofort. Möchte ich ihn über WLAN in meinem Heimnetzwerk integrieren, kann ich die Einrichtung beim Initial-Setup mit dem automatischen Startup-Assistenten durchführen.

Automatische Konfiguration mit Startup-Assistenten

Wenn ich das Gerät nach dem Kauf erstmalig einschalte, wird auf dem Fernseher automatisch das Initial-Setup angezeigt. Der automatische Startup-Assistent führt mich durch die wichtigsten Einstellungen und hilft mir bei der Einrichtung. Bevor ich den Onkyo TX-NR696 Receiver einschalte, muss er mit dem Fernseher verbunden und die richtige Eingangs-Quelle ausgewählt sein. Ich kann das Initial-Setup jederzeit abbrechen und den Receiver ausschalten. Beim nächsten Einschalten wird das Setup an der gleichen Stelle fortgeführt, bis ich es beende oder die Option „Nicht wieder anzeigen“ auswähle. Das Initial-Setup lässt sich auch später erneut aus dem Menü starten.

Im ersten Schritt stelle ich meine Menü Sprache ein. Hier wird natürlich Deutsch ausgewählt.

Inbetriebnahme - Sprache einstellen

Die Ersteinrichtung schließt folgende Konfigurationen ein:

  1. Lautsprecher-Setup
  2. AccuEQ Room Calibration
  3. Multizonen-Soundprüfung
  4. ARC-Einrichtung
  5. Netzwerkverbindung

Lautsprecher-Setup

Dieser Schritt hilft mir, die Lautsprecher korrekt einzurichten. In meiner Konfiguration verwende ich 5 Lautsprecher. Somit stelle ich unter Speaker Channels 5.1 ch ein.

Inbetriebnahme - Lautsprecher Setup

Wenn ich einen Subwoofer angeschlossen habe, muss ich diesen unter Subwoofer mit Ja aktivieren. Da keine Höhen- und Zonenlautsprecher installiert sind, kann ich hier keine Einstellungen vornehmen. Die restlichen Einstellungen habe ich auf den Standardwerten gelassen. Die Angabe der Lautsprecher-Impedanz ist auf den Lautsprechern abzulesen. Meine Lautsprecher haben eine Impedanz von 4-8 Ohm. Deswegen habe ich die Einstellung 6 Ohm oder mehr gewählt. Durch drücken der ENTER Taste auf der Fernbedienung gelange ich zum nächsten Schritt. Hier werden mir nochmal alle angeschlossenen Lautsprecherkanäle angezeigt.

Inbetriebnahme - Lautsprecher Setup Übersicht

Zur Verifizierung ob ich die Lautsprecher richtig angeschlossen habe, kann ich die Lautsprecherverbindungen mit Testtönen von jedem Anschluss überprüfen. An die Lautsprecher wird ein Testton gesendet und grafisch angezeigt, um welchen Lautsprecher es sich handelt. Wenn alle Testtöne an den gewünschten Lautsprechern zu hören waren, kann ich mit der Einrichtung fortfahren.

AccuEQ Room Calibration

In diesem Schritt lässt sich mit dem angeschlossenen Mikrofon mein Wohnzimmer für den bestmöglichen korrekten Surround-Sound kalibrieren.

Inbetriebnahme - AccuEQ Room Calibration

Ich muss dazu das mitgelieferte Messmikrofon zur Lautsprechereinrichtung in Hörposition aufstellen. Das Gerät misst automatisch die von den Lautsprechern ausgegebenen Testtöne und stellt den optimalen Lautstärkepegel für jeden Lautsprecher, die Crossoverfrequenzen und Abstände zur Hörposition ein. Außerdem werden die Equalizer für jeden Lautsprecher automatisch angepasst, und es wird eine Korrektur der Klangverzerrung durch die akustische Beschaffenheit des Raums vorgenommen.

Es dauert zwischen 3 und 12 Minuten, bis die Kalibrierung abgeschlossen ist. Ich muss berücksichtigen, dass die Testtöne von den Lautsprechern beim Messvorgang bei hohem Lautstärkepegel erfolgen. Während der Messung sollte es im Raum so leise wie möglich sein. Wenn ich einen Subwoofer anschließe, muss dieser eingeschaltet sein und den Lautstärkepegel auf über die Hälfte festlegen.

Das Messmikrofon zur Lautsprechereinrichtung platziere ich in Hörposition auf Ohrhöhe und verbinde es mit der SETUP MIC-Buchse am Receiver.

Inbetriebnahme - Mikrofon einstecken

Wenn die Messung abgeschlossen ist, werden die Messergebnisse angezeigt. Ich habe nun die Möglichkeit die Einstellungen zu überprüfen und zu speichern.

Inbetriebnahme - Lautsprecher Setup Übersicht

Multizonen-Soundprüfung

Bei diesem Schritt werden Testtöne für ZONE 2 ausgegeben, um Musik in einem separaten Raum (ZONE 2) zusätzlich zum Hauptraum zu genießen. Da an ZONE 2 keine Lautsprecher angeschlossen sind, ist die Prüfung schnell abgeschlossen.

ARC-Einrichtung

Ein Fernseher mit ARC (Audiorückkanal) erlaubt Tonübertragung über ein HDMI-Kabel. Zur Tonübertragung von meinem TV benötige ich üblicherweise ein separates Audiokabel (analog oder digital-optisch) zwischen meinem Fernseher und dem AV-Receiver. Mit aktivierter ARC Funktion benötige ich das separate Audiokabel nicht mehr.

Inbetriebnahme - ARC Einrichtung

Netzwerkverbindung

Den Onkyo TX-NR696 kann ich via Netzwerkkabel und WiFi mit meinem Router verbinden. Die Netzwerkverbindung benötige ich, um die verschiedenen Musikdienste zu nutzen. Ich habe meinen AV-Receiver über WiFi mit meinem Netzwerk verbunden.

Inbetriebnahme - Netzwerkverbindung

Im nächsten Schritt muss ich nur mein WLAN-Netzwerk auswählen und das WLAN-Passwort eingeben. Die Verbindung wird automatisch hergestellt. Im letzten Schritt habe ich die Google Chromecast-Funktion aktiviert. Mit Chromecast kann ich die Musik von meinem Android Smartphone direkt auf den Onkyo Receiver streamen. Für das iPhone nutze ich AirPlay, welches ebenfalls im Receiver integriert ist.

Inbetriebnahme - Chromecast Funktion

Sound im Wohnzimmer verbessern

Die Einstellungsmöglichkeiten im Onkyo TX-NR696 Receiver sind sehr vielfältig. Ich kann viele Optionen vornehmen, um den Sound zu verbessern. Ich habe die automatischen Einstellungen des Startup-Assistenten übernommen und zusätzlich ein paar Änderungen durchgeführt. Jeder empfindet guten Sound anders und ich möchte hier meine subjektiven Eindrücke schildern.

Die häufig verwendeten Einstellungen für den Ton, lassen sich schnell ändern. Die Einstellungen lassen sich während der Wiedergabe am Fernsehbildschirm vornehmen. Dazu drücke ich Q auf der Fernbedienung, um das Quick-Menü zu öffnen.

Unter der Option HDMI habe ich keine Einstellungen vorgenommen. A/V Sync: Hiermit kann ich eine Audioverzögerung vornehmen, wenn die Videoausgabe im Vergleich zur Audioausgabe verzögert erfolgt. Die Einstellung kann für jeden Eingang ausgewählt werden. Derzeit habe ich bei mir keine Audioverzögerungen festgestellt. Unter Audio Return Channel kann ich die ARC-Funktion aktivieren oder deaktivieren.

Music Optimizer

Hiermit lässt sich die Qualität bei komprimierten Audiodateien erhöhen. Die Klangwiedergabe von verlustbehafteten komprimierten Dateien wie MP3 wird verbessert. Die Einstellung kann für jeden Eingang ausgewählt werden. Dies funktioniert bei Signalen, deren Abtastfrequenzen 48 kHz oder weniger betragen. Die Einstellung ist bei Bitstreamsignalen nicht wirksam.

Onkyo TX-NR696 - Music Optimizer an

Late Night

Diese Funktion erlaubt es, auch leise Töne detailliert zu hören. Dies ist praktisch, wenn ich spät am Abend einen Film schaue und die Lautstärke reduzieren muss. Der Effekt ist nur bei Dolby- und DTS-Eingangssignalen verfügbar. Diese Funktion kann in den folgenden Fällen nicht verwendet werden.

  • Bei Wiedergabe von Dolby Digital Plus oder Dolby TrueHD, während Loundness Management auf Off gestellt ist.
  • Bei DTS:X-Eingangssignal, wenn Dialog Control nicht 0 dB ist.
Onkyo TX-NR696 Late Night - im TV Modus

Stereo Assign

Wenn der Wiedergabemodus auf Stereo gestellt wurde, kann die Audio-Ausgangsrichtung auf Surround, Surround Back oder Height gestellt werden, zusätzlich zu den normalen Rechts- und Linkskanälen (Front) der Frontlautsprecher. Diese Funktion kann nicht verwendet werden, wenn der Wiedergabemodus auf einen anderen Modus als Stereo gestellt wurde.

Onkyo TX-NR696 Stereo Zurodnung Front

AccuEQ

Ich aktivere/deaktivere die Equalizer-Funktion zur Korrektur von Klangverzerrungen durch die akustischen Raumgegebenheiten. Zum Aktivieren dieser Einstellung wähle ich normalerweise Ein (Alle K.), und um nur die Frontlautsprecher zu deaktivieren, wähle ich Ein (ex. L/R). Die Einstellung kann für jeden Eingang ausgewählt werden. Ich habe die Option eingeschaltet und für mich hat sich das Klangerlebnis positiv gesteigert.

Onkyo TX-NR696 AccuEQ alle Kanäle

Manual Equalizer

Den Manual Equalizer habe ich noch nicht eingerichtet. Die Einstellungen sind hier sehr vielfältig und lassen sich auf die individuellen Bedürfnisse anpassen.

Re-EQ

Hier kann ich den Soundtrack mit verstärktem hohem Frequenzbereich an die Heimkinoanlage anpassen. Die folgenden Wiedergabemodi unterstützen diese Option: Dolby Audio – DD, Dolby – DD+, Dolby Audio – Surr, Dolby Audio – TrueHD, Multichannel, DTS, DTS-ES, DTS 96/24, DTS-HD High Resolution Audio, DTS-HD Master Audio, DTS Neural:X, DTS Express und DSD.

Onkyo TX-NR696 RE-QE - im TV Modus

Level

Möchte ich die Frontlautsprecher etwas lauter hören als den Center Speaker, kann ich hier die Einstellungen ändern.

Onkyo TX-NR696 Pegel

Onkyo TX-NR696 Einstellungen

Unter den allgemeinen Einstellungen führte ich noch ein paar Änderungen durch. In den folgenden Screenshots beschreibe ich meine Anpassungen.

Ich bin mit dem Onkyo TX-NR AV-Receiver bis jetzt sehr zufrieden. Die Einrichtung und Konfiguration funktioniert mit dem automatischen Einrichtungs-Assistenten schnell und einfach. Ich werde den Receiver weiterhin testen und künftig informative Artikel dazu veröffentlichen.

7 Kommentare
  1. Bühlmann Werner
    Bühlmann Werner sagte:

    Guten Tag,
    ich kaufte mir den AV-Receiver Onkyo tx-nr696 und die Soundbar Sony ht-x8500 um die Wohnung nicht mit Stand – Boxen zu überstellen und die Soundbar einen guten Sound hat
    ich will meinen Plattenspieler am AV Receiver anschliessen und FM Radio hören ,analog aus der Steckdose.
    Die Soundbar über den AV Receiver betreiben geht bis jetzt (noch) nicht.

    Wenn ich die Soundbar über den Fernseher anschliesse habe ich Ton und auch beim Sony Blueray Player 4K. klappt alles

    Ist es überhaupt möglich die Soundbar Sony ht-x8500 direkt über / am AV-Receiver Onkyo tx-nr696 zu betreiben / anzuschliessen ?

    Radio könnte ich ja per Smartphone
    direkt über die Soundbar (Bluetooth) hören, meine Device ist aber, alles was mit einem Kabel betrieben werden kann ist auch nicht schlecht,
    Freundliche Grüsse
    Werner Bühlmann

    Bühlmann Werner
    Burggässli 11
    CH-3123 Belp
    ±41 79 787 87 90
    stromer118@gmail.com

    Antworten
  2. Paul Wenger
    Paul Wenger sagte:

    Hallo Herr Werner,
    der Receiver ist für den Betrieb der Soundbar nicht nötig, diese hat einen eigenen Verstärker und Co. Eine Konfiguration die eventuell möglich sein könnte, die ich selbst aber leider nicht testen kann, wäre per optischen Kabel den Sound in den Receiver zu bringen und dann per HDMI OUT in die Soundbar. Ob der Receiver dann Ihren Plattenspieler bzw. das Radio auch auf dem HDMI Ausgang ausgibt weiß ich leider auch nicht. Sie schleifen den Ton aber ja auch nur digital durch den Receiver durch.
    Ansonsten würden mir dann nur ganz umständliche Ansätze einfallen die über Converter laufen würden, wobei das dann eher ein Ausprobieren wäre als eine 100% funktionierende Lösung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Paul Wenger

    Antworten
    • Bühlmann Werner
      Bühlmann Werner sagte:

      Guete Tag Herr Wenger,
      vielen Dank für die schnelle Antwort
      ich werde eure Idee heute Abend testen, könnte aber sein das es technisch nicht möglich ist die Soundbar über den AV-Receiver zu betreiben.
      Werde mir wohl oder übel Boxen mit Kabel zulegen.
      Freudliche Grüsse
      Werner Bühlmann

      Antworten
      • Paul Wenger
        Paul Wenger sagte:

        Hallo Herr Werner,
        Ich stimme Ihnen da zu auch wenn es natürlich schön wäre es würde klappen. Mit den Boxen haben sie dann auch alles per Kabel an einem Gerät hängen. Ihnen dann noch viel Spaß mit der Anlage und eine reibungslose Benutzung
        Mit freundlichen Grüßen
        Paul Wenger

        Antworten
        • Micha
          Micha sagte:

          Hallo ihr zwei,

          schön das ihr euch über diesem Weg austauscht. Ich kann es nur unterstützen, was Paul geschrieben hat. Ich sehe auch nur die Möglichkeit den Sound an die Soundbar über den HDMI Ausgang weiterzuleiten. Bei diesem Model gibt es zwei HDMI Ausgänge. Du müsstest auch nicht den MAIN OUT dafür verwenden. Zusätzlich gibt es noch einen Ausgang über Chinch Stecker.

          Beste Grüße
          Micha

          Antworten
  3. Mario Pagel
    Mario Pagel sagte:

    Hi Micha,

    erstmal ein großes Lob für Deinen Blog. 👍

    Ich weiß nicht, ob ich zu doof bin, aber wie kriege ich die Einstellungen aus dem Quick Menu gespeichert? Wenn ich den Verstärker auf Standby setze und später wieder einschalte, dann sind die alten Einstellungen wieder da. Steht auch so im Handbuch, aber eben nicht, wie man die Eindtellungen dauerhaft speichert. Hintergrund ist, dass der SW-Level auf +6DB steht und meine Nachbarn das nicht so gerne mögen wie ich…😎
    Liebe Grüße
    Mario

    Antworten
    • Micha
      Micha sagte:

      Hallo Mario,

      das habe ich noch gar nicht genau getestet. Du kannst aber den SW-Level Pegel auch im Einrichtungsmenü fest eingeben. Das geht nicht übers Quick Menü. Unter Speaker Setup sollte das einzustellen sein. Das Quick Menü nehme ich immer für kurzweilige Einstellungen. Ich habe noch gar nicht genau darauf geachtet, ob diese gespeichert werden.

      Beste Grüße

      Micha

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.