SAT TV über IP (Netzwerk) senden – So funktioniert es

SAT TV im Heimnetzwerk verteilen. Wie funktioniert SAT TV über IP im Netzwerk? Welche Geräte werden benötigt?

SAT Signale über IP übertragen ist eine sehr gute Lösung und bietet viele Anwendungsmöglichkeiten. Durch die Übertragung von SAT Signalen über IP können Sie Satellitenfernsehen auf Geräten nutzen die keinen Satellitentuner eingebaut haben. So werden PC, Tablet, iPhone und iPad mit dem SAT Signal versorgt und Sie können auf diesen Geräten Fernsehen gucken. Die Übertragung funktioniert nicht nur über das LAN Kabel sondern auch über WLAN und PowerLAN.

Sie können auf den Endgeräten Satellitenempfang in HD genießen. Das SAT Signal kann im ganzen Heimnetzwerk verteilt werden.

Wie funktioniert SAT über IP?

Zuerst benötigen Sie ein Heimnetzwerk, indem der SAT IP Server und der SAT IP Client verbunden sind. Sie müssen miteinander kommunizieren können. Der SAT IP Server empfängt die SAT TV und Radio Signale. Die SAT IP Clients fordern dann über ein spezielles SAT IP Kommunikationsprotokoll die SAT Programme vom SAT IP Server an. Der SAT IP Server konvertiert alle Satellitenprogramme in ein IP Signal und stellt diese Signale den SAT IP Clients zur Verfügung. Der SAT IP Server kann mehrere IP Endgeräte gleichzeitig versorgen. Somit können Sie SAT Fernsehen auf iPad und Co gleichzeitig schauen.

Auf dem Endgerät benötigen Sie dann eine App oder eine Software. Gut dafür eignet sich XBMC.

SAT über IP

Welche Endgeräte kann ich nutzen?

Bei der Endgerätewahl steht Ihnen eine große Auswahl zur Verfügung. Auf folgenden Geräten können Sie SAT IP empfangen: Laptop, PC, Smartphones, Tablets, Spielekonsolen (PS3), UPNP/DLNA fähige Mediaplayer, IPTV Set-Top-Boxen oder direkt über den LAN Anschluss an Ihrem Fernseher.

Durch die SAT IP Übertragung entstehen keine Bildverluste. Sie können auf den Geräten die volle HD Qualität empfangen. Funktionen wie Videotext, EPG, Audiooptionen und Untertitel stehen zur Verfügung. Auch die Aufnahmefunktion kann genutzt werden.

Derzeit (Mai 2013) ist es noch nicht möglich auf dem IP Client Sky oder HD+ zu empfangen. Das hat wohl rechtliche Gründe.

Die Auswahl der SAT IP Server ist noch etwas eingeschränkt. Jedoch wird es hier in naher Zukunft jede Menge Modelle auf dem Markt geben, die Satellitensignale über IP verteilen können. Einige Modelle gibt es jetzt schon: Dreambox, Reel Multimedia, Clarke-Tech, TechiSat DigiCorder ISIO und DIGIT ISIO, Gigablue, VU+, Kathrein UFS 924.

Bestseller Nr. 1
Dreambox DM900 UHD 4K 1x DVB-S2 Dual
  • Dreambox OS, Dreambox API, Dual-Core 12K DMIPS, 2 GB RAM, 4 GB Flash
  • 3 Zoll Farb LCD, Smartcard Reader, Common Interface Slot, SD Card Reader
  • USB 3.0, Gigabit Ethernet, Web Interface für PC und Smartphone
Bestseller Nr. 2
Dreambox DM520 1x DVB-S2 Tuner Linux Receiver (Full HD 1080p)
  • Dreambox OS; Dreambox API; 2000 DMIPS Prozessor; HDMI 1.4a
  • 512 MByte RAMPEG-2 / H.264; H.265 Decoder (Full HD); Smartcardreader; 512 MByte Flash; 512 MByte RAM; 10/100 MBit/s Ethernet; 2 x USB 2.0M512 MByte RAM
  • S/PDIF optischer Digitalausgang; USB Service Support; EPG (Electronic Program Guide); Automatischer Sendersuchlauf; WiFi Support (optional); Webinterface für PC und Smartphone
Bestseller Nr. 3
Dreambox DM820 1x DVB-S2 Dual Tuner Linux Receiver (PVR ready, Full HD 1080p)
  • Dreambox OS, Dreambox API, 7000 DMIPS Dual Core Prozessor
  • 10/100/1000 Mbit/s kompatibles Ethernet Interface
  • 2x Smartcard Reader, 2x HDMI Anschluss (Ein- und Ausgang)

Wie viele Sender kann ich gleichzeitig verteilen?

Die Anzahl der gleichzeitig gestreamten Sender hängt von der Qualität des Heimnetzwerkes ab. Bei einem HD Stream werden ca. 20 MBit/s an Daten gesendet. Bei SD sind es ca. 7-10 MBit/s. Wenn Sie eine normale LAN Verkabelung (100 MBit/s) in Ihrem Heimnetzwerk haben, können Sie theoretisch gleichzeitig 5 HD Sender an unterschiedliche Endgeräte schicken. Bei der SD Auflösung wären es 10 Sender. Bei einer 1 GBit/s (1000 MBit/s) LAN Verkabelung erhöht sich der Faktor um 10.

Vorteile SAT über IP verteilen

–          SAT TV auf vielen Endgeräten schauen, die keinen Satellitentuner haben
–          sehr gute Bildqualität
–          der SAT Empfang ist im gesamten Haus möglich
–          keine zusätzliche Verkabelung ist notwendig
–          es gibt verschiedene Übertragungswege (LAN, WLAN, PowerLine)

SAT über IP in der Praxis

Möchten Sie den Stream vom SAT IP Server auf Ihrem Fernseher anschauen, muss der Fernseher diese Funktion unterstützen. Für Tablet, Smartphone, PC usw. ist das kein Problem, da Sie einfach eine Software (App) installieren. Diese Software fängt den Stream auf, der in Ihr Netzwerk eingespeist wird. Mit der Software können Sie die Sender wechseln. Ob Ihr Fernseher dieses Verfahren schon unterstützt kann ich Ihnen nicht genau sagen. Ich habe gehört, dass es mit einigen Geräten von Loewe funktionieren soll. Es gibt aber noch eine andere Möglichkeit. Raspberry Pi in Verbindung mit XBMC. Damit können Sie TV Streams anschauen. Wie das Streamen über XBMC eingerichtet wird habe ich auf meinem Blog noch nicht beschrieben. Aber schauen Sie sich doch mal den Artikel zum Raspberry Pi an. Damit können Sie noch viel mehr machen als „nur“ TV schauen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.