Lautsprecher richtig aufstellen – JETZT Klang verbessern

Home > Sound

Teufel Ultima 40 Standlautsprecher + Center

Für einen guten Klang im Wohnzimmer ist es wichtig, wie und wo ich die Lautsprecher aufstelle. Mit der richtigen Position der Boxen kann ich die Raumakustik erheblich verbessern.

Ich habe mein Wohnzimmer mit neuen Teufel Ultima 40 MK3 Boxen und einem AV-Receiver ausgestattet. Die Einrichtung des Onkyo TX-NR696 Receivers war mit Hilfe des automatischen Setup-Assistenten schnell und einfach erledigt. Ich konnte den Sound durch den Receiver und die passenden Teufel Boxen erheblich verbessert. Um den Klang noch weiter zu verfeinern, müssen die Lautsprecher richtig aufgestellt sein.

In den meisten Fällen ist der Aufstellungsort durch den Grundriss des Raumes und die Einrichtung vorgegeben. Wir haben unsere Möbel im Wohnzimmer nicht so positioniert, um eine perfekte Raumakustik zu erhalten. Der Raum ist vorgegeben und lässt sich auch nicht grundlegend ändern. Ich habe jedoch die Möglichkeit den Klang selbst zu optimieren, wenn ich ein paar Hinweise beachte.

HIFI Möbel – Sideboard und Schallplatten Regalsystem

Um HIFI Geräte im Wohnzimmer unterzubringen wird oft ein Sideboard verwendet. Mein Center-Speaker, der AV-Receiver und noch andere technische Geräte befinden sich auf dem Sideboard. Die Front-Speaker habe ich rechts und links neben dem Board postiert. Die Höhe und Breite des Sideboards gibt den Aufstellungsort der Lautsprecher vor. Natürlich ist es auch möglich, die Front-Speaker in einem größeren Abstand zum Sideboard aufzustellen.

In einem anderen Raum verwende ich neben einem AV-Receiver zusätzlich einen Plattenspieler. Dieser ist ebenfalls auf einem Sideboard platziert.

Mit dem Sideboard bin ich jedoch noch nicht zufrieden, weil ich keine Möglichkeit habe, die Schallplatten ordentlich unterzubringen. Das Board ist zu klein, um die Schallplatten in den Schubladen zu verstauen.

Bei meiner Recherche im Internet bin ich auf dieses Schallplattenregal aufmerksam geworden. Der Hersteller bietet unterschiedliche Schallplattenregale an, die cool aussehen und ein formschönes Design haben.

Schallplattenregal Rio Regalsystem

Die Schallplatten werden in Schubladen verstaut. Da die Schubladenfronten nur halbhoch sind, kann ich gleich erkennen in welchem Regalfach ich welche Musikrichtung einsortiert habe. Das gefällt mir besonders gut.

Das Schallplattenregal ist groß genug, um den Plattenspieler und andere Geräte dort aufzubauen. Wenn ich mein vorhandenes Sideboard nicht austauschen möchte und nur eine Aufbewahrungsmöglichkeit für meine Schallplatten benötige, kann ich auch ein einfaches Schallplattenregal nutzen.

Vinylregal Rio Regalsystem

Kabel verstecken

Damit die Lautsprecher nach dem Aufstellen auch gut ins Wohnambiente passen, kann ich nur empfehlen, alle sichtbaren Kabel mit einem Kabelkanal zu verstecken.

In meinem Bild ist ein 2×2 cm großer Kabelkanal zu sehen. Dieser genügt für ca. 3-4 Kabel. Eine große Auswahl an Kabelkanälen und Kabelführungen kannst Du online finden.

Das Verstecken der Kabel macht einen großen optischen Unterschied. Das Soundsystem (Lautsprecher, AV Receiver und Schaltplattenspieler) sieht so aufgeräumter und schön clean aus. Bevor Du Dich für einen Kabelkanal entscheidest, würde ich die Anzahl der Kabel zählen, welchen im Kabelkanal aufgenommen werden sollen. So kannst Du die optimale Größe bestimmen und musst nicht einen zu großen Kabelkanal verwenden.

Lautsprecher Layout

Es gibt verschiedene Lautsprecherkonfigurationen die zu meiner Nutzungsumgebung passt. Meistens ist die Rede von einem 5.1 Kanalsystem. Mit diesem System lässt sich Heimkino Sound in Dolby Digital genießen. Ich möchte kurz die verschiedenen Kanalsystem vorstellen.

5.1 Kanalsystem

Über die Front-Speaker wird Front-Stereoklang ausgegeben. Der Center-Speaker gibt den Ton aus der Bildmitte für Dialoge und Gesang aus. Die Surround-Speaker sind für die Erzeugung des hinteren Klangfeldes zuständig. Die Bassklänge werden vom Subwoofer wiedergegeben, welcher dadurch das volle Klangfeld erzeugt.

Die Front-Speaker sollten in Kopfhöhe, Surround-Speaker etwas höher platziert werden. Der Center-Speaker sollte der Hörposition gerade zugewandt platziert werden. Wenn ich den aktiven Subwoofer zwischen Center-Speaker und dem Front-Speaker platziere, wird bei der Wiedergabe von Musikquellen ein natürlicher Klang erzeugt.

  • 1,2 Front-Speaker
  • 3 Center-Speaker
  • 4,5 Surround-Speaker
  • 6 Subwoofer

7.1 Kanalsystem

Ein 7.1 Kanalsystem besteht aus dem grundlegenden 5.1 System mit zusätzlichen Surround-Back-Speakern. Sie erhöhen den Eindruck des klanglichen Umschlossenseins durch das Back-Klangfeld und bieten ein realistischeres Klangfeld.

Die Boxen wie beim 5.1 Kanalsystem platzieren. Die Surround-Back-Speaker ebenfalls in Kopfhöhe anbringen.

  • 1,2 Front-Speaker
  • 3 Center-Speaker
  • 4,5 Surround-Speaker
  • 6 Subwoofer
  • 7,8 Surround-Back-Speaker

5.1.2 Kanalsystem

Bei einem 5.1.2 Kanalsystem handelt es sich um ein grundlegendes 5.1 Kanalsystem mit zusätzlichen Höhenlautsprechern. Es gibt drei verschiedene Höhenlautsprecher Typen.

Front-Höhenlautsprecher/Rückhöhenlautsprecher

Hierbei handelt es sich um ein 5.1 Basis-Kanalsystem mit zusätzlichen kombinierten Front-Höhenlautsprechern oder Rückhöhenlautsprechern. Ich kann durch die Installation von Höhenlautsprecher das Klangfeldgefühl im oberen Bereich ergänzen. Die Front- bzw. Rückhöhenlautsprecher sollten mindestens 90 cm höher als die Front-Speaker installiert werden.

Ich muss die Front-Höhenlautsprecher direkt über den Front-Speaker installieren und der Abstand zwischen den Rückhöhenlautsprechern sollte dem Abstand zwischen den Front-Speakern entsprechen. Die Boxen in beiden Fällen der Hörposition zugewandt platzieren.

  • 7,8 Höchlautsprecher

Decken-Speaker

Auch bei den Decken-Speakern ist ein 5.1 Kanalsystem die Basis. Zusätzlich sind obere Front-, obere Mittel- oder obere Rücklautsprecher installiert. Die oberen Front-Speaker vor der Hörposition an der Decke installieren, die oberen Mittellautsprecher direkt über der Hörposition und die oberen Rücklautsprecher hinter der Hörposition. Der Abstand zwischen den jeweiligen Lautsprecherpaaren sollte dem Abstand zwischen den Front-Speaker entsprechen.

Dolby Laboratories empfiehlt die Konfiguration dieser Typen von Höhenlautsprechern, um den besten Dolby Atmos-Effekt zu erzielen.

  • 7,8 Höhenlautsprecher

Dolby-aktivierte Speaker (Dolby-Speaker)

Basis ist auch hier wieder das 5.1 Kanalsystem. Zusätzlich werden Dolby-aktivierte Front- oder Surround-Speaker installiert. Dolby-aktivierte Boxen sind spezielle Speaker, deren Klangausgabe in Richtung Decke erfolgt, sodass ich den Klang als Overhead-Klang wahrnehmen kann, indem er von der Decke reflektiert wird. Durch die Installation der Höhenlautsprecher lässt sich das Klangfeldgefühl im oberen Bereich ergänzen. Sie lassen sich über den Front-Speaker oder über den Surround-Speaker installieren.

  • 7,8 Dolby-aktivierte Boxen

Lautsprecher richtig zueinander aufstellen

Der Boxen-Abstand hat direkten Einfluss beim Hören im Stereo-Modus. Einen festen Wert gibt es nicht. Es hängt mit den Boxen und den Räumlichkeiten zusammen. Je größer der Abstand zwischen den Front-Speakern ist, desto mehr Raum ist für den Stereoklang (Panorama) vorhanden. Ich muss jedoch auch darauf achten, dass der Abstand nicht zu groß ist, da ich sonst Klang verliere. Ich würden einen Mindestabstand von 1,5 Meter empfehlen.

Teufel Ultima 40 Standlautsprecher + Center

Meine Teufel Ultima 40 Front-Speaker haben einen Abstand von 1,9 Meter zueinander. Mit dem Sound bin ich sehr zufrieden. Den Stereo-Modus empfinde ich als sehr ausgewogen und räumlich. Die Basswiedergabe ist druckvoll und völlig ausreichend.

Speaker-Abstand zur Hörposition (Hörer)

Für ein 5.1 Kanalsystem wäre bei allen Speakern der gleiche Abstand zur Hörposition optimal.

Der Abstand zum Hörer sollte bei allen platzierten Speakern mindestens genauso groß wie der Abstand zwischen den beiden Front-Speakern sein.

In einigen Quelle habe ich die Angabe gefunden, wenn der Abstand zwischen den Boxen das 1,2-fache des Abstandes zum Hörer hat, bezeichnet man das als ideale Hörposition.

Wandabstand der Boxen

Eine generelle Empfehlung zum idealen Wandabstand kann ich gar nicht definieren. Dafür sind die Boxen zu unterschiedlich. Bei einigen Modellen ist der Bassreflex nach vorn oder hinten angebracht. Ich habe auch schon Boxen gesehen, wo es eine seitliche Lösung gibt. Die Größe der Speaker, die Raumgröße und der Hörabstand sind Parameter, die für den idealen Wandabstand eine Rolle spielen.

Ich empfehle die Front-Speaker nicht zu nach an der Wand aufzustellen. Je größer der Abstand ist, desto weiter geht die Klangbühne in den Tiefe. Bei mir ist es jedoch nicht möglich, die Speaker einen oder mehr Meter von der Wand entfernt zu platzieren.

  • Lautsprecher direkt an der Wand (10 bis 20 cm): es kann zum Dröhnen kommen
  • Mindestens 70 cm Abstand zwischen Wand und Vorderseite des Speakers
  • 1 Meter Abstand zu den Seitenwänden

Meine Front-Speaker haben einen Abstand von 50 cm zwischen Wand und Vorderseite des Lautsprechers. Es ist nicht die optimale Position, ich kann jedoch kein Dröhnen im Bassbereich wahrnehmen.

Lautsprecher einstellen – Onkyo TX-NR696

Die Boxen lassen sich beim Onkyo Receiver schnell und einfach einrichten. Dazu öffne ich das Menü und wähle die zweite Option Lautsprecher.

Onkyo Einstellungen

Im ersten Schritt stelle die Distanz der Speaker ein. Ich wähle dazu die Option Abstand.

Distanz Lautsprecher Front

Hier habe ich die Möglichkeit den Abstand meiner Front- und des Center-Speakers einzustellen.

Distanz Lautsprecher Surround

Im nächsten Fenster passe ich die Abstände der Surround-Speaker an.

Die Pegelkalibrierung kann ich für jeden Lautsprecher separat einstellen.

Pegelkalibrierung Front

Bei den Surround-Lautsprechern habe ich schon öfter Anpassungen des Pegels vorgenommen. Bei meinen alten Boxen bestand das Problem, dass die Surround Töne zu laut wiedergegeben wurden. Eine Anpassung des Pegels konnte hier Abhilfe schaffen. Aktuell sind die Standardwerte eingestellt und ich bin mit der Lautstärke der Surround-Lautsprecher sehr zufrieden.

Pegelkalibrierung Surround

Tipps für eine bessere Basswiedergabe

In kleinen Räumen kann es passieren, dass es zu einer Auslöschung im Bass unterhalb von 300 Hz, bis zu -30 dB kommt. Zu empfehlen ist es, wenn der Abstand zur angestrahlten Wand größer als 3 Meter ist. Mein Raum hat ca. 30 qm und der Abstand der Frontlautsprechern zur gegenüberliegenden Wand beträgt ca. 4 Meter. Die Distanz zwischen Lautsprecher und rückseitiger Wand sollte nicht im Bereich von ca. 0,8 bis 2,2 Metern liegen.

Wenn ich im Bassbereich ein Dröhnen spüre, könnte ich den Basspegel mit meinem Onkyo Receiver verringern. Derzeit ist er auf +5 dB eingestellt.

Basspegel einstellen
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.