Telekom Speedport Smart 3 Router einrichten

Ich habe meinen alten Speedport W 921 V Telekom Router durch den neuen Speedport Smart 3 ersetzt. Für den alten Router werden keine Updates mehr zur Verfügung gestellt. Die Einrichtung des Speedport Smart 3 Routers ist schnell und einfach erledigt.

Die Einrichtung lässt sich mit Hilfe des Einrichtungs-Assistenten durchführen. Bevor Sie den alten Router abschalten, sollten Sie einige Dinge beachten. Wenn es sich bei Ihnen um einen Neuanschluss handelt und ein Austausch eines alten Routers nicht notwendig ist, können Sie die Vorbereitungen überspringen.

Vorbereitungen

Vor Abschaltung des alten Routers, habe ich die Konfiguration überprüft und wichtige Einstellungen notiert. Für die Inbetriebnahme des Speedport Smart 3 benötigen Sie unter Umständen die Anschlusskennung und Zugangsnummer (vormals T-Online-Nummer). Diese Informationen finden Sie im Speedport W 921 V unter Internetzugang.

In meinem alten Router war eine Portweiterleitung eingerichtet. Diese Einstellungen möchte ich auch im neuen Router setzen. Dazu habe ich mir ein Screenshot angefertigt.

Wenn Sie den gleichen WLAN-Namen und den gleichen WLAN-Schlüssel im neuen Router verwenden, müssen Sie keine Einstellungen bei Ihren WLAN-Geräten (Smartphone, Tablet, Laptop, Amazon FireTV usw.) anpassen. Aus Sicherheitsaspekten ist es ratsam, wenn Sie jedoch ein neues sicheres Passwort vergeben.

Speedport Smart 3 einrichten

Der Speedport Smart 3 Router lässt sich über den Einrichtungs-Assistenten einfach und schnell einrichten. Schließen Sie den Router an den Strom an. Verbinden Sie ihn mit dem Netzwerkkabel oder nutzen das WLAN. Der WLAN-Name und der WLAN-Schlüssel befinden sich auf der Unterseite des Geräts. Mit diesen Daten können Sie sich per WLAN verbinden. Öffnen Sie einen Internet Browser und geben in der Adresszeile speedport.ip ein.

Es erscheint der Einrichtungs-Assistent. Verwenden Sie jetzt das Gerätepasswort. Sie finden es an Ihrem Speedport.

Ihre persönlichen Zugangsdaten

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten ein, die Sie von der Telekom als vertrauliche Mitteilung in einem versiegelten Brief erhalten haben.

Rufnummern eingeben

Der Speedport Router fungiert auch als DECT Basis-Station. Sie können Ihre Rufnummern in der Routerkonfiguration eintragen. In meiner Konfiguration handelt es sich nur um eine Nummer, welche ich im entsprechenden Feld eingetragen habe.

Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit dem Weiter Button. Internet und Telefonie sind eingerichtet. Die nächsten Schritte führen Sie durch die wichtigsten WLAN Einstellungen, Rufnummernzuordnung oder wie Sie Ihre Telefone mit dem Speedport verbinden können.

WLAN Einstellungen

Ich würde die Standard WLAN Einstellungen vom Speedport anpassen. Dazu habe ich den WLAN-Namen und den WLAN-Schlüssel geändert. Sie können den Namen und den Schlüssel individuell vergeben. Achten Sie darauf ein sicheres Passwort zu verwenden.

Telefonie Einstellungen

Die Telefonie Einstellungen habe ich im Einrichtungs-Assistenten übersprungen. Die Einstellungen können Sie auch später durchführen.

Klicken Sie auf Weiter, um die Konfiguration abzuschließen. Die erfolgreiche Einrichtung wird Ihnen angezeigt.

Nun können Sie weitere Einstellung am Speedport Smart 3 Router vornehmen.

Einstellungen zur Portfreischaltung

Port-Umleitungen und Port-Weiterleitungen können Sie unter Internet > Portfreischaltung einrichten. Eine Port-Weiterleitung benötigen Sie, wenn Sie z.B. Dienste aus Ihrem Netzwerk über das Inernet erreichen möchten. In meinem Netzwerk läuft eine Diskstation. Um meine Photo Station über das Internet zu erreichen, muss ich eine Port-Weiterleitung im Speedport Smart 3 Router einrichten.

Netzwerk – WLAN Einstellungen

Die WLAN Einstellungen können Sie unter Netzwerk > WLAN-Einstellungen anpassen und verändern. Ältere WLAN Geräte unterstützen das 5-GHz-Frequenzband nicht. Aus diesem Grund habe ich beide Frequenzbänder sichtbar gemacht. Achten Sie darauf einen sicheren WLAN-Schlüssel zu verwenden.

DECT-Basistation

Um schurlose Telefone mit Ihrem Speedport Smart 3 Router zu verbinden, müssen Sie die DECT-Funktion aktivieren. Drücken Sie auf den Button Mobilteil anmelden, um die Telefone mit dem Router zu verbinden. Im Mobilteil wählen Sie die Basis aus und melden sich an der neuen Basis an. Dieser Vorgang funktioniert in meiner Konstellation problemlos. Ich habe drei Mobiltelefone mit meinem Router verbunden.

Die Einrichtung ist nun abgeschlossen. Sie können noch viele weiter Einstellungen mit dem Speedport Smart 3 Router konfigurieren. In der Übersicht haben Sie alles wichtigen Funktionen und Zustände im Überblick.

Ich bin mit der Einrichtung des Speedport Smart 3 Routers sehr zufrieden. Der Einrichtungs-Assistent sorgt für eine schnelle und einfache Konfiguration. Man wird Schritt-für-Schritt durch alle wichtigen Einstellungen geführt. Die Einrichtung lief bei mir fehlerfrei ab.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.