Startseite: Multimedia Blog > DLNA, UPnP > Hardware > Multimedia Daten im Netzwerk anbieten? So wird es richtig gemacht

Multimedia Daten im Netzwerk anbieten? So wird es richtig gemacht

Wie kann ich Multimedia Daten im Netzwerk anbieten? Welche Hardware wird benötigt? Ist ein DLNA/UPnP-kompatibler Media Server notwendig? Alle Antworten und Vorteile eines NAS finden Sie hier.

Vernetzung der Elektronik im Haus

Heutzutage wird die Elektronik im Haus vernetzt. Das umfasst den Fernseher, Radio, Spielekonsole, PC, Notebook und vieles mehr. Alle Geräte haben einen Netzwerkanschluss oder lassen sich über WLAN einbinden.

NAS oder PC als Media Server nutzen

Die digitalen Fotos, CDs, Videos und DVDs werden häufig auf dem PC oder einem Netzwerkspeicher (NAS) abgelegt. Eine nützliche Funktion wäre es jetzt, wenn man diese Daten kurzerhand auf einem Fernseher, Tablet oder auf dem Handy präsentieren könnte. Dazu wird ein sogenannter Media Server benötigt. Möchte man seinen PC zum Media Server aufrüsten, wird eigentlich nur eine Software benötigt. Es gibt jede Menge kostenfreie Software für diese Zwecke. Von mir getestet und gut bedienbare Produkte wären TVersity, Mediatomb, XBMC, Windows Media Connect, iTunes Server und Twonkey Media Server.

Damit andere Geräte die Multimedia Daten im Netzwerk empfangen können, muss das NAS oder der PC DLNA/UPnP-kompatibel sein.

Bestseller Nr. 1
QNAP TS-231P Desktop NAS Gehäuse mit 1 GB DDR3 RAM, Powerful 2-Bay Storage Server
  • Zentralisiert Dateispeicherung, Freigabe und Sicherung mit ausgezeichneter Leistung
  • Vollständige NAS-Verschlüsselung mit Technologie auf Volume-Basis und Hardware-Beschleunigung
  • Unterstützt QmailAgent als zentrale Poststelle und Qcontactz zur Zentralisierung von Kontaktinformationen
Bestseller Nr. 2
Synology DS115j 1 Bay Desktop-NAS-Gehäuse
  • Smart, Cool und Quiet
  • Floating-Point-Unit zur Steigerung der CPU-Effizienz
  • Nur 3,85 Watt im Ruhezustand der Festplatte
AngebotBestseller Nr. 3
WD My Cloud EX2 Ultra 8 TB - Network Attached Storage - 2 Bay NAS - Streamen auf PC, Mobilgeräte,...
  • Zentraler Netzwerkspeicher und Zugriff von überall über Computer oder Mobilgeräte. Einfache Datei- und Ordnerfreigabe für nahtlose Zusammenarbeit und Benutzerverwaltung
  • Mehrere RAID-Konfigurationen und Optionen zur automatischen Sicherung für den Schutz wichtiger Daten
  • Automatische Dateisynchronisierung über alle Computer. Volumenverschlüsselung und Kennwortschutz für verbesserte Datensicherheit

Einrichtung Media Server

Die Einrichtung erfordert manchmal etwas mehr Erfahrung. Bei einigen muss auch eine SQL Datenbank mit installiert werden. Wer nur wert darauf legt Audio Dateien anzubieten, wird mit Jinzora seine wahre Freude haben.

Möchte man den Aufwand der Installation und Einrichtung nicht betreiben, kann ich nur empfehlen einen fertigen Media Server in sein Netzwerk zu integrieren.

Ein Großteil der Netzwerkspeicher (NAS) bieten diese Funktionen. Hier kann ich wieder ein NAS der Firma Synology empfehlen. Ich würde diese Netzwerkspeicher als Eierlegendewollmilchsau bezeichnen. Mir fallen jetzt keine Funktionen ein, die nicht damit abgedeckt werden. Audio- und Foto-Station, iTunes Server, Squeezebox Server uvm. ist damit möglich.

Vorteile eines NAS als Media Server zu verwenden

  1. Einfache Einrichtung und Administration
  2. Einfaches Einspielen von Updates oder Zusatzfunktionen
  3. Geringer Stromverbrauch
  4. Einfacher Zugriff von jedem PC, Tablet oder Handy
  5. Remotezugriff übers Internet

Ähnliche Artikel aus meinem Multimedia Blog & Empfehlungen


Ein Kommentar

  1. Pingback: bottes timberland pas cher

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.