Startseite: Multimedia Blog > Anleitung > CANTON Soundsystem verbessern – Einstellungen und Türen dämmen im Skoda Octavia

CANTON Soundsystem verbessern – Einstellungen und Türen dämmen im Skoda Octavia

In meinem Skoda Octavia Facelift ist das CANTON Soundsystem verbaut. Der Klang des Systems ist gut und wird auf Grund des zusätzlichen Subwoofers nochmal deutlich aufgewertet. Die Soundeinstellungen über das Menü sind sehr vielfältig. Es hat bei mir eine Weile gedauert, bis ich meine optimalen Einstellungen gefunden habe. Von der Musikrichtung her läuft bei mir von Klassik bis Rock alles durcheinander. Es war mir wichtig, eine gute Allgemeineinstellung zu finden, mit der ich die verschiedenen Musikrichtungen gut abspielen und hören kann. 

Die Einstellungen sind jedoch sehr subjektiv. Jeder mag es wahrscheinlich anders, seine Musik zu hören. Ich würde mich als „Normal-Hörer“ bezeichnen, der etwas mehr Bass mag. Ich höre meine Musik auch nicht übermäßig laut, erhöhe aber ganz gerne mal die Lautstärke, wenn entsprechende Songs abgespielt werden die mir gefallen. Ein paar Grundregeln bei den Einstellungen des CANTON Soundsystem sollte man jedoch beachten, um einen subjektiv guten Klang zu erreichen. 

  1. Einstellungen CANTON Soundsystem
  2. Türen dämmen im Skoda Octavia
  3. Einkaufsliste
  4. Vorbereitung Türen dämmen Skoda Octavia
  5. Vordere Türverkleidung Fahrerseite ausbauen
  6. Türaußen- und Innenblech mit Alubutyl dämmen – Fahrer- und Beifahrertür
  7. Türverkleidung dämmen – vordere Türen
  8. Türen hinten dämmen
  9. Türverkleidung einbauen
  10. Ergebnis

Einstellungen CANTON Soundsystem

Im CANTON Soundsystem können Sie eine Menge Einstellungen vornehmen, was die Klangqualität beeinflusst. Ich habe jede Menge Einstellungen ausprobiert und für mich eine passende Konfiguration gefunden. Ob dieses Setup auch bei Ihnen passt und Sie die Klangeinstellungen harmonisch finden, bleibt wie immer Geschmackssache.

Balance – Fader

Die Balance Einstellung habe ich genau in der Mitte gelassen. Das ist auch die Standardeinstellung. Damit bin ich sehr zufrieden. Aus den hinteren Lautsprechern ist deutlich weniger Sound wahrnehmbar als aus den vorderen Lautsprechern.

Canton Einstellungen – Balance – Fader

CANTON Equalizer

Beim CANTON Equalizer haben Sie die Möglichkeit ein vordefiniertes Profil zu verwenden. Es stehen vier Profile zur Auswahl, welche im Hintergrund den Equalizer einstellen. Wenn Sie ein Profil auswählen, können Sie die Equalizer nicht mehr anpassen. Das funktioniert nur in der individuellen Einstellung. Am meisten habe ich das CANTON Profil verwendet.

Canton Equalizer – Profil

Nach dem Dämmen der Türen wollte ich kein vordefiniertes Profil verwenden, sondern meine eigene Konfiguration einstellen. Dabei habe ich die Höhen genau in der mittleren Einstellung gelassen und nur die Mitten und Tiefen etwas erhöht. 

Canton Equalizer

CANTON Optimierung

Bei der CANTON Optimierung können Sie die Klangabstimmung für in drei Stufen (Alle, Vorne, Fahrer) vornehmen. Die Option Alle klingt für mich am unharmonischsten. Da ich die meiste Zeit alleine im Auto bin, kommt bei mir die Einstellung Fahrer zum Einsatz. Der Bass der vorderen Lautsprecher kommt dadurch am besten zu Geltung. Der Unterschied zwischen Alle und Fahrer ist deutlich hörbar. Das Soundsystem baut in dieser Einstellung erst richtig Druck auf. 

Canton Einstellungen Klang – Optimierung Fahrer

CANTON Surround

Den Surround Sound habe ich auf null gestellt. Alles darüber kling für mich zu virtuell und es hört sich nicht ausgewogen an. Man nimmt genau wahr, dass der Sound künstlich verändert klingt. Das ist überhaupt nicht mein Geschmack.

Canton Einstellungen Klang – Surround

Subwoofer

Den Subwoofer hatte ich anfangs auf Stufe 3-5. Manchmal muss ich ihn etwas nachjustieren, wenn die Musikauswahl sehr basslastig war. Die Plastikverkleidung des Subwoofers fängt dann an zu vibrieren, was ich als störend empfinde. Jetzt habe ich den Subwoofer auf null gestellt, weil der Bass aus den vorderen Lautsprechern (nach dem Dämmen) so gut ist, dass ich den Subwoofer in der Intensität nicht mehr benötige. Ich werde das Subwoofer-Gehäuse auch noch mit Alubutyl dämmen und die Einstellungen erneut testen.

Canton Einstellungen Klang – Subwoofer

Türen dämmen im Skoda Octavia

Mit den richtigen Einstellung im CANTON Soundsystem konnte ich den Klang im Auto verbessern. Beim Abspielen von Musik mit erhöhter Lautstärke vibriert die Türverkleidung und das Türblech. Die Vibrationen haben mich doch so gestört, dass ich mich dazu entschied, meine Türen im Skoda Octaiva 3 (5E) Facelift zu dämmen. In meinem vorherigen Auto (Ford Mondeo) konnte ich durch das Dämmen der Türen schon eine erhebliche Verbesserung des Sounds erreichen. Ich war mir beim CANTON Soundsystem nicht so sicher, ob der Unterschied auch so gravierend ausfallen wird. Da das CANTON Soundsystem einen guten Klang besitzt, kam eine Optimierung der Lautsprecher nicht in Frage. Wenn nach dem Dämmen der Türen der Unterschied nicht hörbar zur Ausgangslage ist, kann ich immer noch überlegen, die Lautsprecher durch andere zu ersetzen. 

Einkaufsliste Türen dämmen

  1. RECKHORN Alubutyl
  2. Dämmvlies
  3. Türverkleidungs-Lösewerkzeug
  4. Isopropanol

Vorbereitung Türen dämmen Skoda Octavia

Um die Türverkleidung ohne Beschädigungen zu entfernen, sollten Sie sich im besten Fall eine Demontage Anleitung von Ihrem Skoda Händler besorgen. Wenn Sie wissen welche Schrauben und Verschlüsse gelöst werden müssen, stellt die Demontage der Türverkleidung kein großes Problem dar. Es ist auch wichtig, dass Sie das passende Werkzeug benutzen. Ich habe mir dazu ein entsprechendes Türverkleidungs-Lösewerkzeug bestellt. Ohne dieses Werkzeug würde ich keine Türverkleidung entfernen. Mit einem Schraubenzieher werden Montagespuren zurückbleiben.

Als Dämmmaterial habe ich Alubutyl der Firma Reckhorn verwendet. Das Material lässt sich sehr gut verarbeiten und bietet hervorragende Eigenschaften, um sämtlich Vibrationen aufzunehmen. Das Alubutyl wird auf einer Rolle geliefert. Es lässt sich leicht mit einem Cuttermesser oder einer Schere zuschneiden. Zusätzlich habe ich an der Türverkleidung noch Dämmvlies angebracht. Damit soll die Ausbreitung des Schalls verhindert werden.

Vordere Türverkleidung Fahrerseite ausbauen

Zuerst sollten Sie die Zündung und alle elektrischen Verbraucher ausschalten.

Blende für die elektrischen Fensterheber ausbauen und die Stecker für Spiegelverstellung und Fensterheber abziehen. Arbeiten Sie hier mit den Lösewerkzeug. Ich habe an der rechten Seite angefangen und dann die Blende nach oben rausgehebelt. Die Gefahr das Halteclipse abbrechen besteht hier nicht. Durch vorsichtiges Hebeln (Stück für Stück) bekommen Sie die Blende sehr gut demontiert.  

Skoda Octavia – Blende Fensterheber (Fahrerseite) – Bildquelle: Skoda

Im Nächsten Schritt können Sie die Blende mit Lösewerkzeug ausclipsen. Fangen Sie unten an und arbeiten sich nach oben. Die Blende lässt sich mit wenig Kraftaufwand entfernen. Auch hier besteht fast keine Gefahr, dass Haltenasen abgebrochen werden. Hinter dieser Blende befinden sich zwei Torx-Schrauben, die rausgeschraubt werden müssen.

Skoda Octavia – Blende Türgriff (Fahrerseite) – Bildquelle: Skoda

Die Türverkleidung wird unten in der Mitte noch mit einer Rastnase gesichert. Diese muss mit einem Maulschlüssel SW 10 um 90 Grad gedreht werden, damit Sie die Rastnase entriegeln können.

Skoda Octavia – Rastnase (Fahrerseite) – Bildquelle: Skoda

Lösen Sie die Türverkleidung in der angegebenen Reihenfolge aus den Clipverbindungen. Verwenden Sie ein breites Lösewerkzeug. Schrecken Sie auch nicht davor zurück, an der Türverkleidung mit einem kräftigen Ruck zu ziehen. Die Clipverbindungen sind sehr stabil. Mir ist bei der Demontage kein einziger kaputt gegangen. 

Skoda Octavia – Türverkleidung Fahrerseite – Bildquelle: Skoda

Jetzt können Sie die Türverkleidung nach oben aus dem Fensterschacht herausziehen. 

Nehmen Sie die Türverkleidung noch nicht ab, da die Kabelverbindungen und der Bowdenzug erst gelöst werden müssen. Beginnen Sie mit dem Bowdenzug. Auf der Innenseite der Türverkleidung den Bowdenzug – 3- aus der Türbetätigung – 2- in Pfeilrichtung hinausschieben und das Endstück -1 – ausclipsen.

Skoda Octavia – Türverkleidung Fahrerseite – Bowdenzug – Bildquelle: Skoda

Beim Trennen der Steckverbinder brauchen Sie etwas Geduld und Ruhe. Einige Stecker lassen sich nur schwer lösen. Legen Sie sich einen kleinen, spitzen Schraubenzieher zu Hand und führen die Arbeiten mit einer zusätzlichen Person durch. Es ist sehr hilfreich, wenn die Türverkleidung von der zweiten Person gehalten wird und Sie die Steckverbindungen lösen können. Die meisten Stecker sind durch kleine Nasen gesichert. Gehen Sie sehr vorsichtig beim Entfernen vor. 

Türaußen- und Innenblech mit Alubutyl dämmen – Fahrer- und Beifahrertür

Wenn Sie die Türverkleidung erfolgreich abgebaut haben, sehen Sie eine Menge Kabel und technische Elemente. 

Skoda Octavia – Türen dämmen – Türverkleidung entfernt

Damit Sie das Türaußenblech dämmen können, muss die linke und rechte Plastikabdeckung abgebaut (mit dem Lösewerkzeug) werden. Das Türsteuergerät lässt sich einfach von der Abdeckung abclipsen. Ich habe nur den ganz linken Stecker (für schlüsselloses Schließsystem zuständig – Kessy) entfernt und alle andere Steckverbindungen am Türsteuergerät angeschlossen gelassen. Den Bowdenzug und den Kessy Stecker habe ich samt Dichtung von der Plastikabdeckung entfernt. 

Skoda Octavia – Türen dämmen – Kabel und Stecker entfernt – Fahrerseite

Bevor das Alubutyl an das Türaußenblech geklebt wird, sollten Sie die Flächen fettfrei machen. Dazu habe ich Isopropanol verwendet. Schneiden Sie passende Stücke zu und kleben diese an das Türaußenblech. Die Größe der Zuschnitte habe ich grob ausgemessen und vor dem Kleben durch einfaches Ranhalten auf Passgenauigkeit überprüft. Es ist nicht schlimm, wenn das Alubutyl überlappend geklebt wird.

Skoda Octavia – Türen dämmen – Türaußenblech gedämmt

Versuchen Sie das Außen- und Innenblech so gut wie möglich zu dämmen. Die Schrauben- und Verbindungsclipse-Löcher dürfen nicht mit Alubutyl beklebt werden, da die Türverkleidung sonst nicht montiert werden kann. Rund um dem Lautsprecher habe ich Alubutyl etwas überlappend aufgeklebt. 

Skoda Octavia – Türen dämmen – gesamte Tür (Fahrerseite) mit Alubutyl beklebt

Die Plastikabdeckungen habe ich auch mit Alubutyl beklebt. Mein Ziel war es, so viel wie möglich Fläche zu dämmen, um die unerwünschten Vibrationen zu eliminieren.

Skoda Octavia – Türen dämmen – Kabel mit Klebeband befestigt

Alle Kabel und freiliegenden Stecker wurden mit Klebeband fixiert. Achten Sie darauf, dass einige Kabel etwas „Spiel“ benötigen, damit die Türverkleidung wieder montiert werden kann. 

Skoda Octavia – Türen dämmen – Kabel mit Klebeband befestigt – Nahaufnahme

Türverkleidung dämmen – vordere Türen

Die Türverkleidung wurde von mir mit Alubutyl und Dämmvlies gedämmt. Zum Schutz der Verkleidung können Sie als Unterlage eine weiche Decke verwenden. 

Skoda Octavia – Türen dämmen – Türverkleidung

Im ersten Schritt habe ich passende Stücke aus dem Dämmmaterial zugeschnitten. Wenn Sie das zugeschnittene Stück spiegelverkehrt erneut ausscheiden, haben Sie gleich das entsprechendes Material für die Beifahrerseite. Das erspart Ihnen eine Menge Arbeit.

Skoda Octavia – Türen dämmen – Alubutyl Reckhorn zuschneiden

Bevor Sie die zugeschnittenen Stücke aufkleben, können Sie diese als Vorlage für das Dämmvlies verwenden. Drücken Sie das Alubutyl fest an, damit es auf der Türverkleidung gut haftet. Das Material lässt sich hervorragend verarbeiten. Unebenheiten und Ecken können damit sehr gut beklebt werden.

Skoda Octavia – Türen dämmen – Türverkleidung mit Alubutyl beklebt

Die Plastikabdeckungen habe ich auch mit Alubutyl überzogen, um auch dort die Vibrationen zu verhindern. Im ausgebauten Zustand geht es sehr gut und man kann die Abdeckung fast vollständig bekleben. 

Skoda Octavia – Türen dämmen – Türverkleidung Plastikverschlüsse mit Alubutyl beklebt

Das Dämmvlies lässt sich gut mit einer normalen Küchenschere schneiden. Durch die vorgefertigten Schablonen konnte ich nach dem Anzeichnen die passenden Stück ausschneiden und sofort aufkleben. Wichtig zu beachten wäre, dass die Türverkleidung noch an Tür montiert werden muss. Das Dämmvlies vom Ablagefach musste ich wieder entfernen, da sich die Türverkleidung sonst nur unter sehr großer Spannung anbauen lies. 

Skoda Octavia – Türen dämmen – Türverkleidung mit Alubutyl und Dämmflies beklebt

Türen hinten dämmen

Bei den hinteren Türen erfolgt der Ausbau der Türverkleidung analog der vorderen Türverkleidung.

Türverkleidung – Bildquelle: Skoda

Die Schalter für die elektrischen Fensterheber lassen sich etwas schwer demontieren. Ich habe es leider nicht geschafft, die Schalter auszubauen, ohne das keine „Haltenase“ abgebrochen sind. Ich weiß auch nicht, wie das funktionieren soll. Bei allen drei Fensterhebern ist die gleiche „Haltenase“ abgebrochen. Die Fensterheber halten jedoch auch ohne dieser Verbindung sehr fest. Es ist nicht nötig, einen neuen Schalter zu besorgen. Beim Dämmen können Sie auch genauso vorgehen, wie bei den vorderen Türen. 

Skoda Octavia – Türen dämmen – gesamte hintere Tür mit Alubutyl beklebt

In den hinteren Türen ist nicht so viel Elektronik verbaut. Die Demontage geht dadurch etwas einfacher und schneller. Die Türverkleidung habe ich bei den hinteren Türen nicht zusätzlich mit Dämmvlies beklebt. Dort wurde nur Alubutyl verbaut. Da aus den hinteren Lautsprechern deutlich weniger Klang austritt, ist eine Schicht Alubutyl ausreichend. 

Türverkleidung einbauen

Der Einbau der Türverkleidung erfolgt in umgekehrter Reihenfolge zum Ausbau. Im ersten Schritte habe ich alle Stecker angeschlossen und die Türverkleidung in den Fensterschacht eingehangen. Bevor Sie die Türverkleidung einclipsen und anschrauben, sollten alle Funktionen (Türöffner, Fensterheber, Spiegelheizung, schlüsselloses Schließsystem, Spiegel anklappen) überprüft werden. Wenn alles funktioniert können Sie mit dem Einbau fortfahren. 

Ergebnis

Ich bin mit dem Resultat sehr zufrieden. Der beste Effekt für mich ist, wenn man gegen die gedämmte Tür klopft. Es klingt überhaupt nicht mehr nach Blech und hört sich einfach nur gut an. Die Türen fallen auch ganz anders ins Schloß…ein schöner satter Klang ist entstanden. Ein deutlicher Unterschied zu vorher ist erkennbar. Die Fahrgeräusche sind subjektiv leiser geworden. Dafür hat sich die Arbeit schon gelohnt. Bei der ersten Fahrt habe ich das Radio nicht eingeschaltet und mich nur daran erfreut, dass nichts mehr in den Türen klappert und die Fahrgeräusche weniger geworden sind.

Beim ersten Mal Musik hören hatte ich ein breites Grinsen im Gesicht. Die Arbeiten haben sich total gelohnt und die Anstrengungen waren sofort vergessen. Es ist sehr beeindruckend, wozu das CANTON Soundsystem in der Lage ist. Der Bass ist viel knackiger und deutlich druckvoller als vorher. Es ist richtig extrem im Gegensatz zu vorher, wenn man die Lautstärke erhöht. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Vorher konnte ich die Lautstärke gar nicht so hoch drehen, weil es in den Türen anfing zu vibrieren, was unangenehme Geräusche verursachte. Die Türverkleidung vibriert bei hoher Lautstärke immer noch leicht, aber es sind keine negativen Effekte zu hören. Ich bin der Meinung, dass ich mit dem Dämmen der Türen mehr erreicht habe, als nur die Lautsprecher auszutauschen. 

Die Einstellungen vom CANTON Soundsystem habe ich jetzt noch etwas angepasst. Der Subwoofer wurde um die Hälfte runtergeregelt, weil er noch nicht gedämmt ist und Vibrationen zu hören sind. Es ist auch gar nicht mehr notwendig, diesen so „stark“ mitlaufen zu lassen. Aus den vorderen Türen kommt so ein satter Bass, dass der Subwoofer aus dem Kofferraum fast nicht mehr wahrnehmbar ist. 

An die Lautsprecher der hinteren Türen wird standardmäßig nicht so viel Sound abgegeben. Das liegt aber auch an meiner Einstellung (Sound auf Fahrer optimiert). Ich muss noch etwas rumprobieren, um auch dort die perfekte Einstellungen für mich zu finden.

Ich kann es nur empfehlen die Türen zu dämmen, um ein besseres Klangerlebnis für wenig Geld im Auto zu erreichen. Sie werden positiv überrascht sein, wozu die Serienlautsprecher in der Lage sind. 

Ich habe zwei Rollen Ablubutyl (insgesamt 4 Quadratmeter) und zwei Dämmvliesmatten (150 x 40 cm) verbraucht. Mit dem Alubutyl habe ich alle vier Türen (Außen- und Innenblech, Türverkleidung) gedämmt. Das Dämmvlies wurde nur  in den vorderen Türen angebracht. Das Material inkl. Lösewerkzeug hat unter 100 Euro gekostet. 



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.