Startseite: Multimedia Blog > WLAN > FritzBox Update verbessert WLAN – FritzOS 6.20 verfügbar

FritzBox Update verbessert WLAN – FritzOS 6.20 verfügbar

Neues Update für aktuelle FritzBox Modelle steht zur Verfügung. FritzOS Update 6.20 verbessert WLAN. Neue Funktionen mit FritzOS 6.20 Update. Überblick der neuen Funktionen.

Für die FritzBox WLAN Router gibt es ein neues Update. In dem FritzOS 6.20 Update werden Fehler behoben und es sind neue Funktionen enthalten. Das Update ist für fast alle aktuellen WLAN Router und WLAN Repeater verfügbar.

FritzOS 6.20 – Welche Geräte werden unterstützt?

Das neue FritzOS 6.20 Update ist fast für alle aktuellen FritzBox Modelle freigegeben. Die FritzBoxen 7490, 7390, 7360, 7330, 7272, 3490, 3390, 3272, 6840 LTE, 6842 LTE und 6810 LTE werden unterstützt. Außerdem kann das 6.20 Update auf  FritzDECT 200, FritzDECT Repeater 100, WLAN Repeater 300E, 310, 450E, 1750E, Fritz WLAN Repeater DVB-C und Powerline 540, 546E installiert werden.

Die FritzBox Modelle mit integriertem Kabelmodem (FritzBox 6360 cable) müssen sich noch etwas gedulden. Für diese Modelle ist das Update noch nicht verfügbar. Das Update kann dort auch nur durch den Kabelanbieter installiert werden. Dies passiert automatisch.

Neue Funktionen FritzOS 6.20

Automatische Updates

Kritische Sicherheitsupdates können automatisch installiert werden. Diese Funktion muss in der FritzBox Oberfläche aktiviert werden. Sie können sich auch per E-Mail über neue Updates informieren lassen und installieren sie dann selbst.

Sicherheit im Überblick

Der TLS Verschlüsselungsstandard wurde aktualisiert. In dem neuen Menüpunkt Diagnose haben Sie einen Überblick über geöffnete Ports in der FritzBox. Es werden die offenen Ports aus dem Internet angezeigt, die auf Ihr Heimnetzwerk zugreifen wollen.

WLAN verbessert

Die ac-WLAN-Schnittstelle wurde verbessert. Sie soll stabiler sein und mehr Datendurchsatz liefern. Probleme mit Smartphones (als Gegenstelle) wurden behoben.

WLAN in der Übersicht

Es werden in der Übersichtsseite alle angemeldeten WLAN Geräte angezeigt. Zu jedem Geräte erhalten Sie noch kurze Infos. Über eine automatische WPS Einrichtung, können Sie den Gastzugang starten. Die automatische Kanalauswahl lässt sich mit einem Klick neu starten. Das kann sehr hilfreich sein, wenn das WLAN Signal gestört (zu viele WLAN  Signal in der Umgebung) wird.

Kindersicherung

Verschiedene Einstellungen können in Profilen abgespeichert werden. So können Sie jedem Smartphone der Kinder ein eigenes Profil zuweisen.

Internet über LTE USB Stick

Sie können LTE USB Sticks nutzen, um eine Verbindung mit dem Internet aufzubauen. Somit ist die FritzBox auch an Standorten einsetzbar, wo es keinen DSL Anschluss gibt.

Media Player

Abgelegte Multimedia Dateien auf der FritzBox (FritzNAS), können direkt über den Browser abgespielt werden. Für den Fernzugriff aus dem Büro, ist diese Funktion sehr praktisch.

Cloud Speicher im DLNA Server einbinden

Es lassen sich Cloud Speicher von Google Play Music, Telekom Mediencenter oder 1&1 Onlinespeicher mit dem neuen FritzOS 6.20 einbinden. Die Dateien sind so eingebunden, als wären sie lokal auf einer Netzwerk Festplatte gespeichert. Dadurch können Sie mit einem netzwerkfähigen AV-Receiver oder Fernseher, über den DLNA Server der FritzBox, auf Ihre Multimedia Daten bei Google Play Music, Telekom Mediencenter oder 1&1 Onlinespeicher zugreifen.

Das neue FritzOS 6.20 Update enthält viele gute Funktionen. Die Sicherheit wird verbessert und bekannte Probleme behoben. Auch neue Features für die Telefonanlage sind vorhanden. Damit Sie immer auf dem neusten Stand sind und Sicherheitslücken so schnell wie möglich behoben werden, sollten Sie die automatische Updatefunktion aktivieren.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.