Startseite: Multimedia Blog > Info > Software > Festplatte verschlüsseln – Einfach und schnell mit Windows 7

Festplatte verschlüsseln – Einfach und schnell mit Windows 7

Festplatte verschlüsseln und Daten sichern. Einfach und schnell funktioniert es mit Windows 7. Was wird benötigt? Eine Anleitung um die Festplatte zu verschlüsseln finden Sie hier.

Festplatte verschlüsseln

Oft sollen wichtige Daten nicht in die falschen Hände geraden. Ein Windows Benutzerpasswort ist meistens schnell geknackt und der unbefugte User hat Zugang zu allen Daten. Sollte Ihr Benutzerpasswort sehr sicher sein, ist es schon etwas schwieriger das Passwort zu hacken. Bei einem Diebstahl des Rechners bleibt dem Angreifer sehr viel Zeit, dass Passwort ausfindig zu machen. Er wird wahrscheinlich einfach die Festplatte ausbauen und hat somit Zugriff auf alle Daten. Die Festplatte wird einfach an einen anderen PC angeschlossen und lässt sich somit einfach und schnell auslesen. Die Gefahr von Datenklau besteht auch wenn Sie online sind. Da haben es Hacker auch sehr einfach, Ihre Daten auszulesen.

Damit Ihre Daten sicher sind, können Sie Ihre Festplatte mit Windows 7 verschlüsseln. Das Programm zum Verschlüsseln heißt BitLocker. Wenn BitLocker aktiviert ist, wird jede gespeicherte Datei auf dem Laufwerk automatisch verschlüsselt. Mit BitLocker To Go können Sie auch Ihre USB-Sticks und USB-Festplatten verschlüsseln.

BitLocker Laufwerkverschlüsselung

BitLocker kann das gesamte Laufwerk verschlüsseln. Sie können sich normal am Windows anmelden und mit Ihren Daten arbeiten. Ist BitLocker aktiviert, können Hacker nicht mehr auf Ihre Systemdaten zugreifen, um Passwörter zu ermitteln. Auch der Ausbau der Festplatte und Einbau in einem neuen Rechner wird zwecklos.

Wenn Sie neue Dateien auf das verschlüsselte Laufwerk hinzufügen, werden diese neuen Dateien automatisch verschlüsselt. Wenn Sie die Dateien auf einen anderen Computer kopieren, wird die Verschlüsselung aufgehoben. Die Daten bleiben nur auf Ihrem Computer verschlüsselt.

Wenn Sie das Laufwerk verschlüsseln wo das Betriebssystem (im Normalfall C:\) verschlüsseln, wird beim Start von Windows der Computer auf Bedingungen überprüft, die ein Sicherheitsrisiko darstellen könnten. Wird ein Sicherheitsrisiko (Änderungen am BIOS oder der Startdatei) erkannt, wird das Betriebssystemlaufwerk gesperrt und kann nur mit dem BitLocker Wiederherstellungsschlüssel entsperrt werden.

Die Gefahr eines Angriffes durch einen Online-Hacker ist jedoch auch sehr groß. Da kann ich nur empfehlen, einen guten Virenscanner einzusetzen. Mit den Virenscannern von Trend Micro habe ich bis jetzt sehr gute Erfahrungen sammeln können.

BitLocker unter Windows 7

BitLocker ist unter Windwos 7 verfügbar. Dafür benötigen Sie jedoch die Ultimate oder Enterprise Edition.

Anleitung Festplatte verschlüsseln Windows 7

  1. Gehen Sie über Start auf Systemsteuerung.

BitLocker-Laufwerkverschlüsselung

  1. Wählen Sie die Option „BitLocker-Laufwerkverschlüsselung“.
  2. In diesem Fenster erhalten Sie einen Überblick über die vorhandenen Laufwerke. Wählen Sie das Laufwerk aus, welches Sie verschlüsseln wollen. Dazu klicken Sie einfach auf „BitLocker aktivieren“.

BitLocker-Laufwerkverschlüsselung - Laufwerk auswählen

  1. Geben Sie jetzt das Kennwort zum entsperren an.

BitLocker-Laufwerkverschlüsselung - Passwort setzen

  1. Sie haben jetzt die Möglichkeit den Wiederherstellungsschlüssel in eine Datei zu speichern, oder den Schlüssel auszudrucken. Der Wiederherstellungsschlüssel wird benötigt, wenn Sie das Kennwort vergessen oder die Smartcard verlieren.

BitLocker-Laufwerkverschlüsselung - Wiederherstellungsschlüssel speichern

  1. Drücken Sie jetzt auf „Verschlüsselung starten“, um das Laufwerk zu verschlüsseln. Dieser Vorgang kann je nach Laufwerksgröße eine Weile dauern.

BitLocker-Laufwerkverschlüsselung - Verschlüsselung starten

BitLocker-Laufwerkverschlüsselung - Verschlüsselung wird durchgeführt

BitLocker-Laufwerkverschlüsselung - Verschlüsselung abgeschlossen

  1. In meinem Beispiel habe ich meinen USB-Stick verschlüsselt. Wenn Sie den USB-Stick jetzt an einem anderen oder in Ihren PC stecken, werden Sie aufgefordert das Passwort zum Entsperren einzugeben. Erst nach Eingabe des Kennwortes können Sie mit den Daten arbeiten.

BitLocker-Laufwerkverschlüsselung - Laufwerk nutzen



Ein Kommentar

  1. Sehr gute Anleitung.
    Wenn man in seinem Unternehmen nur Windows-Rechner hat, ist BitLocker sicherlich eine komfortable Sache.
    Allerdings gibt’s bei uns hier auch noch Mac- und Linux-Nutzer.
    Deshalb haben wir einige Zeit lang mit TrueCrypt und dann ab 2014 dann mit VeraCrypt gearbeitet.
    Aber bei jedem Rechnerstart zunächst einmal VeraCrypt zu starten, dann die Container-Datei öffnen und als Laufwerk einhängen, kostet dann doch jedes Mal wieder Zeit und ist schlicht nervig, weswegen wir nun auf hardwareseitig verschlüsselte externe Festplatten zurückgegriffen haben.
    Damit sind wir bis dato sehr zufrieden.
    Vielleicht hilft’s ja dem nächsten, der hier vorbeischaut und ein ähnliches „Problem“ hat 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.