Startseite: Multimedia Blog > Smartphone > Fotografie mit dem Smartphone – Praxistipps für den perfekten Schnappschuss

Fotografie mit dem Smartphone – Praxistipps für den perfekten Schnappschuss

Schnappschüsse mit dem Smartphone erstellen. Tipps zum Erstellen für Fotos mit dem Smartphone. Fotofunktionen mit dem Smartphone nutzen. Beliebte Fotooptionen im Smartphone.

Mit dem Smartphone kann man nicht nur telefonieren, Musik hören, es als Fernbedienung nutzen oder spielen. Man kann mit einem aktuellen Smartphone auch qualitativ hochwertige Fotos machen. Die Kameras in den meisten Smartphones lassen sich für gute Fotos nutzen. Die Auflösung ist hoch, die Objektive sind mittlerweile hochwertig. Da das Smartphone fast überall hin mitgenommen wird, eignet es sich wunderbar für Schnappschüsse und Momentaufnahmen. Eine kleine Kompaktkamera wird durch das Smartphone nahezu überflüssig. Um ein gutes Foto oder einen schönen Schnappschuss zu erstellen, sollten Sie ein paar Dinge beachten. Ich möchte Ihnen ein paar Tipps und Tricks aufzeigen, wie man mit dem Smartphone Schnappschüsse zu tollen Fotos werden lässt.

Der Goldene Schnitt

Bestimmt haben Sie schon mal etwas vom Prinzip des Goldenen Schnitts gehört. Dabei geht es um die Platzierung des wichtigsten Objektes im Bild. Um einen harmonischen Bildeindruck zu schaffen, sollte das Hauptobjekt nicht direkt im Zentrum des Bildes platziert werden. Das Bild sollte horizontal und vertikal gedanklich in ca. 1/3 und 2/3 aufgeteilt werden. Platzieren Sie das Hauptobjekt des Bildes ungefähr in den Schnittpunkten der gedachten Linien, erhalten Sie einen ansprechenden Bildeindruck.

Goldener Schnitt

Goldener Schnitt

Einzelne Personen oder ein freistehende Gebäude in einer weiten Landschaft erscheinen interessanter, wenn Sie sich an diese einfache Regel halten.

Die meisten Smartphones bieten die Möglichkeit, ein Raster zuzuschalten. Schalten Sie beim iPhone unter Einstellungen > Fotos und Kamera die Option Raster ein.

Einstellung Raster iPhone 6

Einstellung Raster iPhone 6

Beim Samsung Galaxy aktivieren Sie die Option Raster in den Einstellungen im Fotomodus. Das Bild wird dadurch in 9 gleichgroße Flächen geteilt. Damit können Sie die Regel des Goldenen Schnitts sehr gut anwenden.

Mit Blitz fotografieren?

Der Blitz ist bei den meisten Kameras der neusten Smartphone-Modelle automatisch aktiviert. Ist das vorhandene Licht beim Fotografieren zu schwach, wird der Blitz automatisch ausgelöst. Diesen Vorgang übernimmt die Belichtungsautomatik in dem Telefon. Allerdings ist es nicht immer vorteilhaft, diese Funktion zu nutzen.

Machen Sie ein Foto bei schummrigem Licht und wollen somit die abgedunkelte Atmosphäre einfangen, wirkt der Blitz kontraproduktiv. Personen sehen auf den Bildern sehr blass aus. Der Blitz überstrahlt das wenig vorhandene Licht. Die vorhandene Stimmung ist auf dem Foto nicht mehr erkennbar. Oft entstehen Farbverfälschungen. Schlagschatten und rote Augen bei Personen auf dem Foto lassen das Bild ohne Nachbearbeitung unbrauchbar werden.

Ich empfehle Ihnen, den Blitz komplett abzuschalten. Die Automatik der Kamera stellt eine lange Belichtungszeit bei Dunkelheit ein. Das führt schnell zu Verwacklungen im Bild. Halten Sie bei dunklen Situationen das Telefon besonders ruhig oder suchen Sie sich eine Möglichkeit, Ihre Hand abzulegen.

Ein erkennbares Bildrauschen bei Aufnahmen mit wenig Licht wird durch die hohe ISO Zahl verursacht. Die ISO Zahl wird in der Regel auch automatisch von der Kamera im Smartphone eingestellt. Schauen Sie im Menü Ihres Smartphones nach, ob Sie die die ISO Zahl manuell beeinflussen können. So können Sie das Bildrauschen ein wenig reduzieren und trotzdem noch aufgehellte Bilder erstellen. Beim Samsung Galaxy gehen Sie dafür in die Einstellungen im Fotomodus und wählen die Option ISO AUTO aus.

ISO Wert einstellen

ISO Wert einstellen

Dann wählen Sie eine ISO Angabe aus. Das Bildrauschen wird nicht verschwinden und das Verwackeln des Bildes wird nicht auszuschließen sein, aber Sie können eine Kompromisseinstellung finden, die das Bild wesentlich authentischer aussehen lässt, als wenn Sie eine Aufnahme mit dem Blitz machen.

Es gibt jedoch auch einige Situationen, bei denen Sie mit Blitz fotografieren können. Ist z.B. die Gesamtstimmung hell und nur das Gesicht der Person, die sie fotografieren wollen, im Schatten, können Sie den Blitz Ihres Smartphones als Aufhellung nutzen.

Zoom

Von der Nutzung der Zoomfunktion der Kamera vom Smartphone rate ich Ihnen ab. Die Linsen der Kameras besitzen keine echte Zoomfunktion. Das Bild wird stattdessen elektronisch vergrößert. Es wird nur ein Ausschnitt des Sensors dargestellt. Die Fotoqualität des Bildes verschlechtert sich dadurch erheblich. Wenn Sie das Objekt vergrößern möchten, sollten Sie wenn möglich näher heran gehen. Ist es nicht möglich, das gewünschte Objekt bildfüllend fotografieren zu können, haben Sie die Option, das Bild im Nachhinein zu beschneiden. Das ist qualitativ besser als die Zoomfunktion zu nutzen. Wichtig dafür ist jedoch, dass das Bild in einer recht hohen Auflösung abgespeichert wird.

Die Auflösung der Aufnahme müssen Sie vor dem Fotografieren festlegen. Dazu gehen Sie im Fotomodus beim Samsung Galaxy ins Einstellungsmenü, wählen die Option Bildgröße und suchen sich das gewünschte Format und die gewünschte Auflösung heraus. Mit Antippen bestätigen Sie Ihre Auswahl.

Bildgröße einstellen

Bildgröße einstellen

Um das aufgenommene Bild zu beschneiden, gehen Sie im Ansichtsmodus des Fotos beim Samsung Galaxy ins Optionsmenü und wählen den Punkt Zuschneiden aus. Sie können den Bildausschnitt nun so wählen, wie Sie ihn wünschen. Danach speichern Sie Ihre Auswahl. Das Bild wird in der Galerie mit einem eigenen Titel abgelegt. Das Original bleibt erhalten.

Bild zuschneiden

Bild zuschneiden

Serienfotos erstellen – den passenden Moment einfangen

Den richtigen Moment für ein Bild einzufangen ist sehr schwierig. Oft ist das Motiv sehr dynamisch oder Sie wissen nicht, wann der perfekte Moment für das Foto ist. Meist muss das Foto im Bruchteil einer Sekunde aufgenommen werden, um die richtige Szene festgehalten zu haben. Die meisten Kameras von Smartphones haben eine hohe Auslösezeit. Oft ist dadurch der richtige Moment schon gerade vorbei. Mit einem iPhone oder Samsung Galaxy können Sie mehrere Aufnahmen hintereinander machen. Man spricht auch von Serienaufnahmen. Dadurch können Sie schon kurz vor dem Ereignis die Aufnahme starten. Der richtige Moment wird dann auf jeden fall dabei sein. Bei Autorennen oder anderen Sportereignissen ist diese Funktion sehr sinnvoll. Mit einem iPhone 6 lässt sich die Serienbildfunktion kinderleicht bedienen. Behalten Sie einfach den Finger auf dem Auslöser. Das iPhone erstellt jetzt unzählige Bilder hintereinander. Das perfekte Bild können Sie sich im Nachhinein aussuchen. Die Serienbilder werden in einem extra Ordner gespeichert. Beim Samsung Galaxy müssen Sie die Serienbildfunktion vorher aktivieren. Dazu gehen Sie im Fotomodus ins Einstellungsmenü auf Serienbilder und aktivieren diese Funktion durch Antippen. Jetzt werden, solange Sie den Auslöser gedrückt halten, bis zu 30 Bilder hintereinander aufgenommen. Diese werden in der Galerie in einem extra Ordner gespeichert.

Fotografieren von Kindern

Kinder sind ein sehr beliebtes Fotomotiv. Dort benötigt man gute Schnappschüsse, um viele schöne Momente festzuhalten. Kinder sind viel kleiner als Erwachsene. Die Welt spielt sich viel weiter unten ab. Fotografieren Sie die Welt der Kleinen nicht von oben. Gehen Sie in die Knie und fotografieren Sie auf Augenhöhe der Kinder. Die Fotos werden viel lebendiger, spannender und zeigen die Welt aus Kinderaugen.

Kind fotografieren Augenhöhe

Kind fotografieren Augenhöhe

Sie können die Kinder auch mal ganz groß aussehen lassen. Dazu können Sie von unten fotografieren. Legen Sie sich einfach auf den Boden. Den Kindern gefallen auch solche Fotos, da sie sich auf diesem Blickwinkel nicht kennen. Zeigen Sie die gemachten Fotos ihren Kindern. Oft sind sie nämlich genervt, wenn die Eltern bei jeder Kleinigkeit zur Kamera greifen. Sehen sie aber im Nachhinein das Ergebnis, sind sie viel lieber bereit, als Objekt zur Verfügung zu stehen.

Kinder fotografieren

Kinder fotografieren

Effekte

Bei Smartphone Kameras haben Sie die Möglichkeit, die Aufnahmen mit Effekten zu belegen. Dazu gibt es die Möglichkeit, den Effekt vor dem Fotografieren festzulegen oder ihn in der Nachbearbeitung hinzuzufügen. Wählt man den Effekt im Vorfeld aus, wird das Foto mit dem Effekt abgespeichert. Es gibt keine neutrale Version des Bildes. Ich finde es sinnvoller, Effekte im Nachhinein auszuwählen. Dazu bieten die meisten Smartphones viele Auswahlmöglichkeiten.

Möchten Sie im Vorfeld einen Effekt wählen, gehen Sie beim Samsung Galaxy im Fotomodus ins Einstellungsmenü und wählen die Option Effekte. Nun können Sie in kleinen Vorschaubildern aus verschiedenen Effekten auswählen. Graustufen erstellt das Bild in schwarz-weiss, Fischauge verzerrt die Aufnahme. Bestätigen Sie Ihre Auswahl.

Sie sollten sich vorher überlegen, was genau Sie fotografieren möchten. Meine Empfehlung ist, Neues und Ungewöhnliches auszuprobieren. Variieren Sie in den Einstellungen, schneiden Sie Objekte an, finden Sie ungewöhnliche Perspektiven. Werden Sie sich bewusst, dass Bequemlichkeit der Feind guter Fotos ist. Aber trotz allem ist ein guter Schnappschuss oft nur dann ein richtig guter Schnappschuss, wenn er durch Zufall entsteht.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.