Startseite: Multimedia Blog > Info > „Siri“ antwortet auch im Lockscreen

„Siri“ antwortet auch im Lockscreen

„Siri“ ist ein von Apple benutztes Sprachassistenzprogramm in mobilen Geräten. Man kann mit seiner Sprache und einem Tastendruck z.B. Termine in den Kalender eintragen lassen, nach dem kürzesten Weg suchen, Restaurants in der Nähe finden oder Anrufe tätigen.

Siri kann allerdings auch im Lockscreen aktiviert werden. So lassen sich Kontakte aufrufen und alle dazugehörigen abgespeicherten Angaben anzeigen.

Stellt man „Siri“ die Frage, wer der Besitzer des Telefons ist, spuckt es sämtliche eigene abgespeicherte Daten aus. Dazu gehören z.B. Benutzernamen in sozialen Netzwerken, Geburtstag und auch eventuell abgespeicherte Notizen. Sogar zum Zuhause des Besitzers kann man sich trotz Lockscreens navigieren lassen.

Siri im Lockscreen

Siri im Lockscreen

Im Verlustfall des Telefons kann das helfen, fraglich ist nur, wie viele Daten der ehrliche Finder sehen muss. Eine genaue Festlegung, welche Informationen von „Siri“ genannt werden, ist nicht möglich.

Möchte man die freizugebenen Informationen beeinflussen, bleibt nur die Möglichkeit den Adresseintrag auf ein Minimum zu reduzieren.

Außerdem kann die Funktion der Sprachassistenz im Lockscreen komplett abgeschaltet werden. Dies ist in den Einstellungen unter Touch ID und Codesperre möglich.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.