Startseite: Multimedia Blog > Hardware > Info > MP3 Player oder Smartphone nutzen – Was ist besser zum Musikhören geeignet?

MP3 Player oder Smartphone nutzen – Was ist besser zum Musikhören geeignet?

Musikhören mit MP3 Player oder Smartphone. Welches Gerät ist besser geeignet? Auf was sollte man beim Kauf achten? Lesen Sie hier meinen Artikel.

Musik wird heute überall gehört. Ob zu Hause, im Auto, unterwegs mit der Bahn, im Urlaub, beim Sport, beim Radfahren usw. Nun stellt sich die Frage, ob für den perfekten Musikgenuss das Smartphone erhalten muss, oder man sich für einen richtigen MP3 Player entscheiden soll.

Welcher Typ sind Sie?

Es stellt sich die Frage wie oft Sie Musik hören möchten und wo Sie Musik hören. Ich würde das in drei Typen einteilen.
Typ 1: Sie hören Musik auf dem Weg zur Arbeit und zurück.
Typ 2: Sie hören Musik in der Freizeit beim Sport (Laufen, Radfahren, Skaten, Walking…).
Typ 3: Sie hören ständig Musik. Sie fühlen sich ohne Musik im Ohr irgendwie „nackig“.

© Stockbyte/Thinkstock

 

MP3 Player oder Smartphone?

Jetzt geht es darum, dass passende Gerät für Sie zu finden. Dabei spielen die unterschiedlichen Typen eine wichtige Rolle.

Bei Typ 1 würde ich zum Smartphone tendieren. Auf jedem Smartphone können Sie Musikstücke im MP3 Format abspielen. Oft werden auch noch andere Formate wie WMA, OGG, Apple Lossless, FLAC, AIFF, AAC unterstützt. Das hängt natürlich von der Qualität des Smartphones ab. Das Smartphone haben Sie immer dabei und Sie müssen sich kein Zusatzgerät anschaffen. Die Speicherkapazität auf den aktuellen Smartphones reicht locker aus, um stundenlang Musik zu hören. Auch die Akkukapazität reicht für den Weg zur Arbeit und nach Hause. Mit einem Smartphone machen Sie eigentlich alles richtig.

Etwas schwieriger wird die Entscheidung beim zweiten Typ. Sie hören gerne Musik in der Freizeit und beim Sport. Nun stellt sich auch die Frage wie viel Freizeit Sie haben und wie viel Sport Sie treiben. Wer beim Sport gerne Musik hören möchte, dem würde ich schon ein richtigen MP3 Player empfehlen. Es gibt zum Beispiel von Apple extra Taschen für den MP3 Player, die man sich beim Sport um den Arm binden kann. So stört der MP3 Player nicht die Bewegungsabläuft. Nike hat so etwas auch im Programm. Speziell fürs Laufen. Es gibt auch extra kleine und leichte MP3 Player, die sehr geeignet zum Sport sind.

Beim Sport kann es auch schnell passieren, dass man stürzt oder in einen Regenschauer kommt. Sollte das Gerät dabei einen Schaden bekommen, wäre es sehr ärgerlich, wenn es sich um das teure Smartphone handeln würde. Bei langen Radtouren oder Ausflügen würde ich immer zum MP3 Player greifen. Sie hören den ganzen Tag mit dem Smartphone Musik. Der Akku ist leer und Sie müssen einen wichtigen Anruf tätigen. Das Risiko wäre mir zu hoch. Mit dem Smartphone sollte man im Notfall immer noch telefonieren können. Vor allem wenn Sie Kinder haben.

Bei Typ 3 fällt die Entscheidung eigentlich ganz klar aus. Hier würde ich einen MP3 Player empfehlen. Gute MP3 Player sind in der Qualität und der Ausstattung den meisten Smartphones doch überlegen. Das fängt schon bei der Akkukapazität an und hört bei der Speicherkapazität auf. Wenn ich da an MP3 Player der Firma Apple oder Creative denke, dort bleiben fast keine Wünsche. Sie haben viel mehr Möglichkeiten die passenden Einstellungen vorzunehmen. Einstellungen wie Playlisten, Equalizer, Soundeinstellungen usw. Ich würde beim Typ 3 ganz klar zum MP3 Player raten.

MP3 Player kaufen – Wo am besten?

Ich würde den MP3 Player am besten online irgendwo bestellen. Da haben Sie die beste Auswahlmöglichkeit und bekommen vermutlich auch den besten Preis. Als erstes habe ich wie immer bei Amazon und Ebay geschaut. Das Angebot hat mich dort jedoch diesmal nicht so überzeugt. Durch Suchen über eine Preissuchmaschine bin ich bei Otto gelandet. Das Angebot an MP3 Player ist da sehr gut. Beim Preis und Service gibt es nicht zu beanstanden.

Dort gibt es auch noch gut DAB+ Radios. Ich habe mich jetzt endlich für eins entschieden. Die Qualität von DAB+ ist echt der Wahnsinn. Kann man mit UKW gar nicht vergleichen.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.