Startseite: Multimedia Blog > DLNA, UPnP > Streaming > Windows 7 als Multimedia Server – Fotos, Musik und Videos im Heimnetzwerk

Windows 7 als Multimedia Server – Fotos, Musik und Videos im Heimnetzwerk

Bilder, Musik und Videos im Heimnetzwerk anbieten. Windows 7 zum Multimedia Server machen. Windows 7 als Streaming Server einrichten. Multimedia Dateien unter Windows 7 bereitstellen. Eine Anleitung finden Sie hier.

Bilder, Musik und Videos im Heimnetzwerk

Mit der richtigen Technik können Sie Multimedia Dateien über Ihr Netzwerk im ganzen Haus zur Verfügung stellen. Die Multimedia Inhalte lassen sich dann auf einem Tablet, Smartphone, AV Receiver oder Fernseher wiedergeben.

Mit aktuellen TVs lassen sich Videos, Musik und Fotos aus Ihrem Netzwerk abspielen. Alles was Sie dafür benötigen, ist ein zentraler Speicherort Ihrer Multimedia Dateien. In den meisten Fällen handelt es sich um ein NAS. Dort brauchen Sie nur wenige Einstellungen vornehmen, damit Sie von dem NAS Multimedia Inhalte abfragen können. Das NAS kann zusätzlich als Media Server fungieren.

Einfach und schnell funktioniert es auch mit einem Windows 7 Rechner. Mit Windows 7 können Sie einen Media Server bereitstellen. Windows 7 kann alle Multimedia Inhalte wie Fotos, Musik und Videos an Ihre Abspielgeräte im Netzwerk verteilen.

Vorteile Windows 7 als Media Server

Fotos, Videos und Musik Dateien werden generell auf einem Windows 7 PC gespeichert. Die Festplatten für Multimedia Inhalte sind groß genug. Einfach und schnell lässt sich die Speicherkapazität mit externen USB Festplatten vergrößern. Nutzen Sie Ihren Windows 7 PC als zentralen Speicherort, benötigen Sie kein NAS mit Media Server Funktionen. Die Konfiguration von Windows 7 zum Media Server ist einfach und schnell erledigt.

Die Metadaten (Album Cover, Interpret, Genre, Titelnummer usw.) werden über Windows 7 auf das Abspielgerät übertragen. Windows 7 unterstützt den UPnP Standard. Sie können mit mehreren Abspielgeräten auf den Windows 7 Media Server zugreifen. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um ein Notebook oder einem Desktop PC handelt. Beide Geräte können als Windows 7 Media Server konfiguriert werden.

Einfaches Freigeben und Hinzufügen der Multimedia Dateien.

Fernseher und Hi-Fi im Netzwerk

Fernseher, Tablet, Smartphone, AV-Receiver suchen im Netzwerk nach UPnP fähige Geräte. Haben Sie den Windows 7 PC richtig eingerichtet, wird dieser von den Abspielgeräten erkannt. Mit dem Abspielgerät können Sie dann auf die gewünschten Dateien (die freigegeben wurden) zugreifen.

Sie benötigen keine Anmeldung an dem Media Server. Die Zugriffsrechte müssen standardmäßig auch nicht eingestellt werden. Jedes Gerät sollte auf die Multimedia Inhalte zugreifen können.

Anleitung Windows 7 als Media Server – Bilder, Musik, Videos im Netzwerk freigeben

  1. Gehen Sie über „Start“ auf „Systemsteuerung“.

    Systemsteuerung

  2. Klicken Sie auf „Netzwerk- und Freigabecenter“.
  3. Wählen Sie „Heimnetzgruppen- und Freigabeoptionen auswählen“.

    Heimnetzwerkgruppe

  4. Wählen Sie die Option „Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern…“.
  5. Im Abschnitt Medienstreaming klicken Sie auf „Medienstreamingoptionen auswählen…“.

    Medienstreamingoptionen auswählen

  6. Klicken Sie auf den Button „Medienstreaming aktivieren“.
  7. Im letzten Fenster werden die verfügbaren Geräte in Ihrem Netzwerk angezeigt. Sie können für jedes Abspielgerät bestimmen, ob der Medienzugriff gestattet oder blockiert werden soll.

    Medienbibliothek

  8. Ihr Windows 7 PC ist jetzt als Media Server eingerichtet. Musik, Videos und Fotos aus der Bibliothek können jetzt auf den Abspielgeräten angezeigt werden.

Hat die Einrichtung zum Media Server bei Ihnen funktioniert? Benötigen Sie noch Hilfe beim Anlegen neuer Bibliotheken?



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.