Startseite: Multimedia Blog > Apple > Apple Pay – Eine sichere Bezahlmethode?

Apple Pay – Eine sichere Bezahlmethode?

Ist das Bezahlen mit Apple Pay sicher? Welche Daten werden von Apple gesammelt? Welche Schutzmaßnahmen werden für den Kunden getroffen? Sind Ihre Kreditkartendaten sicher? Wie funktioniert Apple Pay?

Was ist Apple Pay?

Mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus können Sie bargeldlos bezahlen. Das iPhone 6 nutzt dazu NFC (Near Field Communication), um durch einfaches Antippen des iPhones an Bezahl-Terminal Transaktionen vornehmen zu können. Die richtige Identität wird durch den Fingerabdruck verifiziert. 

Wie funktioniert Apple Pay?

Zuerst müssen Sie Ihre Kreditkartendaten in das iPhone eingeben. Diese Daten werden aber nicht auf dem iPhone oder den Apple Servern gespeichert. Das iPhone 6 besitzen einen Chip „Secure Element“, welchen die Kreditkartendaten verschlüsselt speichert. Es wird eine Device Account Number erstellt. Diese Nummer (Device Account Number) wird nicht im Betriebssystem iOS abgelegt. Sie ist isoliert davon. Auch bei einem iCloud-Backup wird diese Nummer nicht gesichert. Apple versichert uns, dass selbst Apple die verschlüsselte Nummer nicht auslesen kann.

Apple-Pay

Möchten Sie bei einem Händler oder Verkäufer bezahlen, müssen Sie nicht mehr Ihre Kreditkartennummer herausgeben. Der ganze Bezahlvorgang wird durch die Device Account Number autorisiert. Durch Ihren Fingerabdruck (per Touch ID) wird die Zahlung durchgeführt. Sie können auch das Geräte-Kennwort eingeben.

Neue Kreditkarte hinzufügen

Wenn Sie eine neue Kreditkarte auf dem iPhone (Passbook) hinzufügen, werden die Daten an die Bank weitergeleitet. Es werden nicht nur die Kreditkartendaten übermittelt, sondern auch Informationen über das Gerät, die letzten vier Nummern der Mobilnummer, den Standort und den Gerätenamen. Der Missbrauch soll dadurch unterbunden werden.

Bezahlen mit Apple Pay

Bezahlen Sie mit Apple Pay an einem fähigen Bezahl-Terminal, wird an Apple Ihr Standort, Datum und Uhrzeit übermittelt. Verhindern können Sie das nur, wenn Sie die Ortungsdienste deaktivieren. Apple versichert uns aber, dass die Daten anonym sind und nur zur Verbesserung von Apple Pay dienen. Natürlich kann auch eine Transaktionshistorie erstellt werden. Solche ein Nachweis wird auch ohne Apple Pay umgesetzt.

Wenn Sie Apple Pay zum Bezahlen innerhalb von Apps einsetzen, werden nur Daten zum bezahlten Betrag übermittelt. Anhand der Daten kann aber kein bestimmter Nutzer identifiziert werden. Es lässt sich auch nicht rausfinden, was Sie gekauft haben.

Kreditkartendaten löschen

Sie können Ihre hinterlegten Kreditkartendaten jederzeit löschen. Das Löschen funktioniert auch aus der Ferne. Wenn Sie Ihr iPhone aus der Ferne löschen, werden alle Kreditkartendaten für ungültig erklärt.

Die Daten werden auch gelöscht, wenn Sie das iPhone offline aus dem Recovery-Modus wiederherstellen, die Code-Sperre abgeschaltet wird und Sie sich aus Ihrem iCloud Account ausloggen.

Fazit

Das White Paper zu Apple Pay hört sich ganz gut an. Ich bin der Meinung, dass es sehr sicher ist. Welche Daten letztendlich bei Apple landen, können wir nicht überprüfen. Ich denke jedoch, dass auch Apple bezüglich des Datenschutzes eine Menge getan hat. Ich bin gespannt, wann Apple Pay in Deutschland verfügbar ist. Im Frühjahr 2015 soll es wohl soweit sein.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.